Mikogo Feeds abonnieren Ihren XING-Kontakten zeigen

PKP Intercity erhält Fördermittel für Fuhrparkmodernisierung

Die polnische Eisenbahn-Fernverkehrsgesellschaft PKP Intercity erhält Fördermittel zur Modernisierung von insgesamt 183 Reisezugwagen und 20 Lokomotiven.

Der entsprechende Vertrag mit dem Zentrum für EU-geförderte Verkehrsprojekte CUPT im Wert von 402,5 Mio. PLN (95,8 Mio. EUR) wurde am Mittwoch unterzeichnet, die Gesamtkosten werden mit 990,4 Mio. PLN (235 Mio. EUR) veranschlagt. Die Gelder stammen aus dem EU-Förderprogramm Infrastruktur und Umwelt, Maßnahme 5.2 "Entwicklung des Bahnverkehrs außerhalb des TEN-T-Netzes" und wurden im Februar bewilligt. Die zu modernisierenden Waggons und Lokomotiven sind für den Einsatz auf den Strecken Szczecin-Gdynia/Gdańsk-Olsztyn-Białystok, Wrocław/Zielona Góra-Poznań-Gdynia/Olsztyn-Białystok sowie Lublin-Kielce-Katowice-Wrocław-Zielona Góra-Szczecin-Świnoujście vorgesehen.

Weitere Projektbestandteile sind die Modernisierung von sechs Diesel-Rangierloks und der Kauf von sechs Zweiwegefahrzeugen für den Rangierverkehr.

Quelle: nov-ost.info  9.4.2018





Leipzig 10.04.2018
BahnMarkt.EU Schienenverkehrsportal, Schienenfahrzeuge, Service für Schienenfahrzeuge und Busse, Rekonstruktionsservice, Instandhaltung von Schienenfahrzeugen

 

Photo Ulrich Knöll
Pressekontakt:
verantwortlicher Redakteur gemäß §55(2) RStV
Dipl.Volkswirt Ulrich Knöll
Erich Zeigner Allee 36
04229 Leipzig
Tel.: +49 341 2534791-11

Gutachten Universität Leipzig [PDF]

Beschluss VG Dresden vom 7.1.2015 5 L 1329/14 [PDF]

Urteil Verwaltungsgericht Schwerin [PDF]

Vereinbarung Redaktionsinhalte INLOCON - DVV Media Group [PDF]