Mikogo Feeds abonnieren Ihren XING-Kontakten zeigen

Ausschreibung   Ausschreibung Region Freiburg im Breisgau, Lörrach, Titisee-Neustadt, Emmendingen für Schienenerneuerung

Ausschreibung Los-ID 1371053

Jetzt diese Unternehmen einsehen >>
Jetzt potentielle Bieter kontaktieren >>
Gleisbau Westliche Gleistrasse
Gleisbau, KIB Schallschutzwände, KIB Hilfsbrücken
- Rückbau Gleise 2.400 m

- Rückbau Weichen 7 St

- Neubau Gleise 7.600 m

- Neubau Weichen 13 St

- Schallschutzwände vollständige Herstellung h = 5 m 370 m h = 1,5 m 229 m Nur Elemente h = 5 m 686 m

- Hilfsbrücken Einbau 1 St Ausbau 2 St

- Verbreiterung Bahnsteig l = 210 m h = 76 cm b = 1,5 – 5 m

- Erdarbeiten Aushub 3.200 m3 Auftrag 2.300 m3

- PSS 3.250 m3

- Entwässerung Aushub Graben 600 m3

- Filterkies 275 m3

- Andeckung Oberboden 320 m3
- Schieneninfrastruktur
- Fernverkehr , Regionalverkehr
79 - Freiburg im Breisgau, Lörrach, Titisee-Neustadt, Emmendingen
Privater Auftraggeber
Offenes Verfahren (VOB/A)
Ausführung von Bauleistungen
DE: Deutschland

 

 

Einzelpositionen

 

VP D-02, Gleisbau westliche Gleistrasse
1 Planungsleistungen AN
1. 1 Schallschutzwand West 1
1. 1. 10 Messtechnische Prüfung Erdung 1,000 PSCH
1. 1. 20 Vermessungs- und Absteckarbeiten 1,000 PSCH
1. 2 Schallschutzwand West 3
1. 2. 10 Ausführungsstatik 1,000 PSCH
1. 2. 20 Ausführungszeichnungen 1,000 PSCH
1. 2. 30 Fortschreiben der Ausführungsunterlagen 1,000 PSCH
1. 2. 40 Messtechnische Prüfung Erdung 1,000 PSCH
1. 2. 50 Erdungsplan 1,000 PSCH
1. 2. 60 Bestandszeichnung 1,000 PSCH
1. 2. 70 Bauwerksheft aufstellen 1,000 ST
1. 2. 80 Datenbestandsänderungsbelege erstellen 1,000 ST
1. 2. 90 Bauwerksdaten erfassen 1,000 PSCH
1. 2. 100 Fotodokumentation liefern 1,000 PSCH
1. 2. 110 Vermessungs- und Absteckarbeiten 1,000 PSCH
1. 3 Schallschutzwand West 5
1. 3. 10 Ausführungsstatik 1,000 PSCH
1. 3. 20 Ausführungszeichnungen 1,000 PSCH
1. 3. 30 Fortschreiben der Ausführungsunterlagen 1,000 PSCH
1. 3. 40 Messtechnische Prüfung Erdung 1,000 PSCH
1. 3. 50 Erdungsplan 1,000 PSCH
1. 3. 60 Bestandszeichnung 1,000 PSCH
1. 3. 70 Bauwerksheft aufstellen 1,000 ST
1. 3. 80 Datenbestandsänderungsbelege erstellen 1,000 ST
1. 3. 90 Bauwerksdaten erfassen 1,000 PSCH
1. 3. 100 Fotodokumentation liefern 1,000 PSCH
1. 3. 110 Vermessungs- und Absteckarbeiten 1,000 PSCH
1. 3. 120 Gleislagenkontrolle 1,000 PSCH
1. 4 Schallschutzwand West 4
1. 4. 10 Ausführungsstatik 1,000 PSCH
1. 4. 20 Ausführungszeichnungen 1,000 PSCH
1. 4. 30 Fortschreiben der Ausführungsunterlagen 1,000 PSCH
1. 4. 40 Messtechnische Prüfung Erdung 1,000 PSCH
1. 4. 50 Erdungsplan 1,000 PSCH
1. 4. 60 Bestandszeichnung 1,000 PSCH
1. 4. 70 Bauwerksheft aufstellen 1,000 ST
1. 4. 80 Datenbestandsänderungsbelege erstellen 1,000 ST
1. 4. 90 Bauwerksdaten erfassen 1,000 PSCH
1. 4. 100 Fotodokumentation liefern 1,000 PSCH
1. 4. 110 Vermessungs- und Absteckarbeiten 1,000 PSCH
1. 4. 120 Gleislagenkontrolle 1,000 PSCH
1. 5 Schallschutzwand Mitte 2
1. 5. 10 Ausführungsstatik 1,000 PSCH
1. 5. 20 Ausführungszeichnungen 1,000 PSCH
1. 5. 30 Fortschreiben der Ausführungsunterlagen 1,000 PSCH
1. 5. 40 Messtechnische Prüfung Erdung 1,000 PSCH
1. 5. 50 Erdungsplan 1,000 PSCH
1. 5. 60 Bestandszeichnung 1,000 PSCH
1. 5. 70 Bauwerksheft aufstellen 1,000 ST
1. 5. 80 Datenbestandsänderungsbelege erstellen 1,000 ST
1. 5. 90 Bauwerksdaten erfassen 1,000 PSCH
1. 5. 100 Fotodokumentation liefern 1,000 PSCH
1. 5. 110 Vermessungs- und Absteckarbeiten 1,000 PSCH
1. 6 Hilfsbrücke PU Haltingen, Gründung
1. 6. 10 Ausführungsstatik 1,000 PSCH
1. 6. 20 Ausführungszeichnungen 1,000 PSCH
1. 6. 30 Erdungsplan 1,000 PSCH
1. 6. 40 Bestandszeichnung 1,000 PSCH
1. 6. 50 Bauwerksheft aufstellen 1,000 ST
1. 6. 60 Datenbestandsänderungsbelege erstellen 1,000 ST
1. 6. 70 Bauwerksdaten erfassen 1,000 PSCH
1. 6. 80 Vermessungs- und Absteckarbeiten 1,000 PSCH
1. 6. 90 Gleislagenkontrolle 1,000 PSCH
1. 7 Baugrubenverbau nördlich EÜ Nordwestumfahrung
die nachfolgenden Planungsleistungen beinhalten den Baugrubenverbau am Gleis Ka - Ba sowie am Gleis Ba - Ka der Strecke 4000 alt (Rtb)
1. 7. 10 Ausführungsstatik 1,000 PSCH
1. 7. 20 Ausführungszeichnungen 1,000 PSCH
1. 7. 30 Erdungsplan 1,000 PSCH
1. 7. 40 Bestandszeichnung 1,000 PSCH
1. 7. 50 Datenbestandsänderungsbelege erstellen 1,000 ST
1. 7. 60 Vermessungs- und Absteckarbeiten 1,000 PSCH
1. 7. 70 Gleislagenkontrolle 1,000 PSCH
1. 8 Umbau Ausfahrt Gruppe A
1. 8. 10 Datenbestands- und Änderungsbelege für 1,000 PSCH
1. 8. 20 Bestandsunterlagen 1,000 PSCH
1. 9 Strecke 4416, Gleis N-S
1. 9. 10 Bestandsunterlagen 1,000 PSCH
1. 9. 20 Datenbestands- und Änderungsbelege für 1,000 PSCH
1.10 Strecke 4416, Gleis S-N
1.10. 10 Bestandsunterlagen 1,000 PSCH
1.10. 20 Datenbestands- und Änderungsbelege für 1,000 PSCH
1.11 Entsorgunsleistungen
1.11. 10 Entsorgungskonzept ANBau gem. Vorbemerkungen 1,000 St
Für alle Bauleistungen dieser Ausschreibung 0,000
1.11. 20 Erstellung Deklarationsanalyse 10,000 ST
2 Baustelleneinrichtung, Vorarbeiten, Sonstiges
2. 1 Baustelleneinrichtung
2. 1. 10 Baustelle einrichten 1,000 PSCH
Folgende Auflagen sind einzurechnen: 0,000
inklusive Montageplätzen für Gleise und Weichen, sowei Beleuchtung der in der Ausschreibung vorgesehenen Nachtbaustellen 0,000
2. 1. 20 Vorhalten, Unterhalten und Betreiben 1,000 PSCH
2. 1. 30 Baustelle räumen 1,000 PSCH
2. 1. 40 Monatliche Fortschreibung des Bauzeitenplans 1,000 PSCH
2. 1. 50 Verkehrseinr. aufstellen räumen 1,000 PSCH
Für: Baustellen Zu- und Abfahrten 0,000
2. 1. 60 Lichsignalanlage betreiben. 2,000 MT
2. 1. 70 Verkehrseinrichtung räumen. 1,000 PSCH
2. 1. 80 Einrichtungen zur Verkehrssicherung vorhalten 1,000 PSCH
2. 1. 90 Lagerplatz einrichten räumen 600,000 m2
Lagerfläche für kontaminierten Aushub 0,000
2. 1. 100 Lagerplatz vorhalten 15Mt 600,000 m2
Lagerfläche für kontaminierten Aushub 0,000
2. 1. 110 Bauzaun H 2m aufstellen räumen 400,000 m
2. 1. 120 Bauzaun H 2m vorhalten 15Mt 400,000 m
2. 1. 130 Bauzaun H 2m aufstellen räumen 210,000 m
Auf Bahnsteig 4, Zaun verankert/gesichert gegen verschieben. 0,000
2. 1. 140 Bauzaun H 2m vorhalten 15Mt 210,000 m
Auf Bahnsteig 4, Zaun verankert/gesichert gegen verschieben. 0,000
2. 1. 150 Beräumung Lagerfläche am Stellwerk 6 1,000 PSCH
2. 1. 160 Beräumung Lagerfläche nördlich der Heldelinger Straße 1,000 PSCH
2. 2 Kampfmittelsondierung bei Tiefgründungen
Ausführung entsprechend den Empfehlungen des Kampfmittelbeseitigungsdienstes Baden-Württemberg für Pfahlgründungen
2. 2. 10 Einrichten einer BE Fläche für Lagerung, Aufbau und Abbau aller Geräte 1,000 PSCH
2. 2. 20 Computergestützte Bohrlochsondierung, Auswertung der Ergebnisse 125,000 ST
2. 2. 30 Auf- Abbau des Bohrgerätes, incl. mehrfaches Umsetzen 125,000 ST
2. 2. 40 Baubegleitung durch Feuerwerker 1,000 PSCH
2. 2. 50 Dokumentation, Erstellen von Freigabebescheinigungen 1,000 PSCH
2. 3 Baufeldfreimachung, Rodung
2. 3. 10 Baum fällen Wurzelstock roden Durchm. 10-30cm H 10-15m 10,000 St
inklusive Abfuhr und Entsorgung 0,000
2. 3. 20 Hecke roden Durchm. bis 10cm B 500-700cm H 200-300cm 200,000 M2
inklusive Abfuhr und Entsorgung 0,000
2. 4 Rückbau bauliche Anlagen
Abbruch Mastfundamente Oberleitung
2. 4. 10 Einzelfundament Stahlbeton abbrechen 25kN/m3 4-5m3 Geräteeinsatz mgl. zerkleinern laden transp. LKW AN entsorgen bis 50km nicht schadstoffbelastet AVV170101 Entsorg.-geb. gg.Nachweis 200,000 m3
2. 4. 20 Einzelfundament Beton abbrechen 25kN/m3 4-5m3 Geräteeinsatz mgl. zerkleinern laden transp. LKW AN entsorgen bis 50km nicht schadstoffbelastet AVV170101 Entsorg.-geb. gg.Nachweis 25,000 m3
Rückbau Schutzzaun der Baustraße nördlich Heldelinger Straße
2. 4. 30 Abbruch Schutzzaun 420,000 M
sonstiges
2. 4. 40 Freistehende Wand Mauerziegel abbrechen 15kN/m3 D 36,5 cm Geräteeinsatz mgl. laden LKW AN nicht schadstoffbelastet 75,000 m3
2. 5 Sonstiges
2. 5. 10 Beweissicherung 1,000 PSCH
2. 5. 20 Boden Suchgraben lösen lagern verfüllen verdichten Sohlen-B 0,7-0,8m T bis 1,25m GW 50,000 m3
Aushub seitlich lagern, Baugrube mit gelagertem Aushub verfüllen und vedichten 0,000
2. 5. 30 Plattendruckversuch nach DIN 18 134 für Kontrollprüfungen 50,000 ST
2. 5. 40 Dynamischer Plattendruckversuch 50,000 ST
2. 5. 50 Lichtbilder Bauarbeiten 1,000 PSCH
Hektometertafeln
Ausführung gemäß Anlage 3.3.7
2. 5. 60 Strecke 4000, Kilometertafel nach Ril 800.0104, große Bauform liefern und entsprechend Vorgaben der Ril 883.0010 an Oberleitungsmasten befestigen 1,000 St
2. 5. 70 Strecke 4000, Hektometertafel für geraden Hektometer nach Ril 800.0104, große Bauform liefern und entsprechend Vorgaben der Ril 883.0010 an Oberleitungsmasten befestigen 7,000 St
2. 5. 80 Strecke 4416, Kilometertafel, Streckenanfang nach Ril 800.0104, große Bauform liefern und entsprechend Vorgaben der Ril 883.0010 an Oberleitungsmasten befestigen 2,000 St
2. 5. 90 Strecke 4416, Kilometertafel nach Ril 800.0104, große Bauform liefern und entsprechend Vorgaben der Ril 883.0010 an Oberleitungsmasten befestigen 9,000 St
2. 5. 100 Strecke 4416, Hektometertafel für geraden Hektometer nach Ril 800.0104, große Bauform liefern und entsprechend Vorgaben der Ril 883.0010 an Oberleitungsmasten befestigen 35,000 St
2. 5. 110 Spannbetonpfosten 15,000 ST
2. 6 Zuwegungen Behelfsbahnsteige Haltingen
2. 6. 10 Provisorische Bahnübergangsbefestigung Fußgänger- Radfahrerverkehr B 2,75m 30,000 m2
Verbindung der beiden Behelfsbahnsteige über zwei Gleise mit Betontrog BSO hinweg, Gleisbereich noch ohne Gleisrost, Verlegeplanum vorhanden, Konstruktion geeignet für Umsetzung und Einbau in vollständiges Gleis 0,000
2. 6. 20 Provisorische Bahnübergangsbefestigung Fußgänger- Radfahrerverkehr B 2,75m 30,000 m2
Verbindung der beiden Behelfsbahnsteige über zwei Gleise mit Betontrog BSO hinweg, Gleisbereich noch ohne Gleisrost, Verlegeplanum vorhanden, Konstruktion geeignet für Umsetzung und Einbau in vollständiges Gleis 0,000
2. 6. 30 Bautreppe Holz Steigungen 4 St Treppensteigung 18cm Treppenauftritt 28cm aufbauen abbauen 2,000 St
Breite 2,75, Übergang prov. Bahnübergangsbefestigung zum Behelfsbahnsteig 0,000
2. 6. 40 Bautreppe Holz Steigungen 4 St Treppensteigung 18cm Treppenauftritt 28cm aufbauen abbauen 2,000 St
Breite 2,75, Übergang prov. Bahnübergangsbefestigung zum Behelfsbahnsteig 0,000
2. 6. 50 Bautreppe Holz Steigungen 4 St Treppensteigung 18cm Treppenauftritt 28cm aufbauen abbauen 2,000 St
Breite 2,75, Übergang prov. Bahnübergangsbefestigung zum Behelfsbahnsteig 0,000
2. 6. 60 Asphalttragdeckschicht Fahrbahn AC16TD Bindem. 50/70 D 10cm 250,000 m2
2. 6. 70 Asphalttragschicht Fahrbahn abbrechen 21kN/m3 D 5-10cm Geräteeinsatz mgl. laden transp. LKW AN entsorgen bis 10km nicht schadstoffbelastet AVV170302 Entsorg.-geb. AN 80,000 m3
2. 6. 80 Boden lösen fördern einbauen 0,75km verdichten EV2 45MPa DPr0,92-0,95 Einbau-H 2m Homogenbereich 1 1Bodengr. GU T 0 b. 2m 20,000 M3
2. 7 Instandhaltung Hilfsbrücken Nordwestumfahrung
Die Leistungen dieses Abschnitts sind bis zum Ausbau der beiden Hilfsbrücken Anfang 11/2019 zu erbringen
2. 7. 10 Gleislagenkontrolle 1,000 PSCH
2. 7. 20 Gleis Linienleiter verfüllen 200,000 M
Gleis stopfen von Hand 0,000
2. 7. 30 Schwelle aus- einbauen 20,000 ST
inklusive Lieferung Neuschwellen in Holz 0,000
2. 7. 40 Inspektion der beiden Hilfsbrücken 1,000 PSCH
2. 7. 50 Gleis stopfen richten angeschriebene Werte Anbaugerät 40,000 m
2. 8 Instandhaltung Hilsbrücke PU Haltingen
Die Leistungen dieses Abschnitts sind ab Einbau der Hilfsbrücke Anfang 08/2019 bis zum Ende der Vertragslaufzeit zu erbringen
2. 8. 10 Gleislagenkontrolle 1,000 PSCH
2. 8. 20 Gleis Linienleiter verfüllen 50,000 M
Gleis stopfen von Hand 0,000
2. 8. 30 Schwelle aus- einbauen 10,000 ST
inklusive Lieferung Neuschwellen in Holz 0,000
2. 8. 40 Inspektion der Hilfsbrücke 1,000 PSCH
2. 8. 50 Gleis stopfen richten angeschriebene Werte Anbaugerät 20,000 m
2. 9 Instandhaltung der beiden Behelfsbahnsteige an der Strecke 4416,
Die Leistungen dieses Abschnitts sind während der gesamten Vertragslaufzeit zu erbringen
2. 9. 10 Inspektion Behelfsbahnsteige 1,000 psch
2. 9. 20 Ersatz Bahnsteigbelag 15,000 m2
2. 9. 30 Lagekorrektur Bahnsteigkante. 10,000 m
3 Schallschutzwand West 1
3. 1 Erdarbeiten
3. 1. 10 Baugrube für Unterfüllung Wandsockelelemente ausheben 5,000 m3
3. 2 Gründungsarbeiten
Bohrpfählen
3. 2. 10 Gründung mittels Bohrpfählen herstellen 30,000 M
3. 2. 20 Betonstahl einbauen, Pfähle 2,500 T
3. 2. 30 Herstellung Pfahlkopf 5,000 ST
3. 2. 40 Verfüllung Köcher 5,000 St
3. 3 Schallschutzwand
Pfosten
3. 3. 10 Pfosten für Schallschutzwand einbauen 6,000 ST
3. 3. 20 Pfostenabdeckung 6,000 ST
Sockelelemente
3. 3. 30 Sockelelemente, Pfostenraster a=5,0 m 4,000 St
3. 3. 40 Sockelelemente, Passelemente 3,000 St
Wandelemente (Beton, einseitig hochabs.)
3. 3. 50 Wandelement, Pfostenraster a=5,0 m 120,000 M2
3. 3. 60 Wandelement, Passelemente 40,000 M2
3. 4 Ausstattung und Erdung
3. 4. 10 Erdung Pfosten und Sockel 1,000 PSCH
3. 4. 20 Erdung Schallschutzwand 1,000 PSCH
3. 4. 30 Antigraffitibeschichtung 220,000 M2
3. 4. 40 Hinweiszeichen Fluchtweg herstellen 1,000 St
3. 4. 50 Nummerierung der SSW-Pfosten 5,000 ST
4 Schallschutzwand West 3
4. 1 Erdarbeiten
4. 1. 10 Baugrube für Unterfüllung Wandsockelelemente ausheben 50,000 m3
4. 2 Gründungsarbeiten
Rohrgründung fertigstellen
4. 2. 10 Bodenaushub innerhalb des Rammrohres 102,000 ST
4. 2. 20 Sauberkeitsschicht herstellen 102,000 ST
4. 2. 30 Stahlpfosten einbetonieren 102,000 ST
4. 2. 40 Aufbeton herstellen 102,000 ST
4. 3 Schallschutzwand
Pfosten
4. 3. 10 Pfosten für Schallschutzwand herstellen und einbauen 102,000 ST
4. 3. 20 Pfosten für Schallschutzwand herstellen und einbauen 163,000 ST
4. 3. 30 Pfostenabdeckung 265,000 ST
4. 3. 40 Zulage den Pfosten für Eck- und Abwinkelpfosten 30,000 ST
Unterfüllung für Wandsockelelemente
4. 3. 50 Kies-Sand Gemisch liefern und einbauen 50,000 M3
Sockelelemente
4. 3. 60 Sockelelemente, Pfostenraster a=5,0 m 415,000 M2
4. 3. 70 Sockelelemente, Pfostenraster a=2,5 m 20,000 M2
4. 3. 80 Sockelelemente, Passelemente 37,000 M2
Wandelemente
4. 3. 90 Wandelement, Pfostenraster a=5,0 m 2.090,000 M2
4. 3. 100 Wandelement, Pfostenraster a=2,5 m 2.125,000 M2
4. 3. 110 Wandelement, Passelemente 140,000 M2
4. 4 Ausstattung und Erdung
4. 4. 10 Erdung Pfosten und Sockel 1,000 PSCH
4. 4. 20 Erdung Schallschutzwand 1,000 PSCH
4. 4. 30 Antigraffitibeschichtung 9.600,000 M2
4. 4. 40 Rettungstür, Öffnung 1,60 x 2,20 m 1,000 ST
4. 4. 50 Hinweiszeichen Fluchtweg herstellen 17,000 St
4. 4. 60 Nummerierung der SSW-Pfosten 265,000 ST
5 Schallschutzwand West 4
Die Baustellenzufahrt erfolgt über Gleisüberfahrt im Bereich der Trambrücke sowie die Baustraße, die im Zuge vorheriger Maßnahmen bereits angelegt wurde.
5. 1 Rückbau
5. 1. 10 Streifenfundament Stahlbeton abbrechen 24kN/m3 B 30-40cm D 100 cm Geräteeinsatz mgl. laden transp. LKW AN entsorgen nicht schadstoffbelastet AVV170101 Entsorg.-geb. AN 150,000 m3
Seitenwand Trogbauwerk ehemaliger Loktunnel 0,000
5. 1. 20 Entsorgung Beton LAGA Z 1.1 375,000 t
5. 2 Erdarbeiten
5. 2. 10 Baugrube für Streifenfundament ausheben 250,000 m3
5. 2. 20 Baugrube für Unterfüllung Wandsockelelemente ausheben 15,000 m3
5. 2. 30 Baugrubenverfüllung mit zwischengelagertem Bodenaushub 140,000 M3
5. 3 Gründungsarbeiten
HINWEIS
Rohrgründung herstellen
5. 3. 10 Rammgerät 1,000 PSCH
5. 3. 20 Gründung für SSW mittels Rammrohren herstellen 75,000 M
5. 3. 30 Sauberkeitsschicht herstellen 29,000 ST
5. 3. 40 Stahlpfosten einbetonieren 29,000 ST
5. 3. 50 Aufbeton herstellen 29,000 ST
Streifenfundament
5. 3. 60 Beton f. Sauberkeitsschicht herst. 150,000 M2
5. 3. 70 Bew. Beton einschl. Schalung herst. Fundament 110,000 M3
5. 3. 80 Betonstahl einbauen, Fundament 20,000 T
5. 4 Schallschutzwand
Pfosten
5. 4. 10 Pfosten für Schallschutzwand herstellen und einbauen 29,000 ST
5. 4. 20 Pfosten für Schallschutzwand herstellen und einbauen 29,000 ST
5. 4. 30 Pfostenabdeckung 58,000 ST
5. 4. 40 Zulage den Pfosten für Eck- und Abwinkelpfosten 20,000 ST
Unterfüllung für Wandsockelelemente
5. 4. 50 Kies-Sand Gemisch liefern und einbauen 15,000 M3
Sockelelemente
5. 4. 60 Sockelelemente, Pfostenraster a=5,0 m 150,000 M2
5. 4. 70 Sockelelemente, Pfostenraster a=2,5 m 15,000 M2
5. 4. 80 Sockelelemente, Passelemente 20,000 M2
Wandelemente (Alu, beidseitig hochabs.)
5. 4. 90 Wandelement, Pfostenraster a=5,0 m 300,000 M2
5. 4. 100 Wandelement, Pfostenraster a=2,5 m 25,000 M2
5. 4. 110 Wandelement, Passelemente 40,000 M2
5. 5 Ausstattung und Erdung
5. 5. 10 Ankersystem für SSW Pfosten 29,000 ST
5. 5. 20 Erdung Pfosten und Sockel 1,000 PSCH
5. 5. 30 Erdung Schallschutzwand 1,000 PSCH
5. 5. 40 Antigraffitibeschichtung 1.100,000 M2
5. 5. 50 Hinweiszeichen Fluchtweg herstellen 5,000 St
5. 5. 60 Nummerierung der SSW-Pfosten 58,000 ST
6 Schallschutzwand West 5
Die Baustellenzufahrt erfolgt über Gleisüberfahrt im Bereich der Trambrücke sowie die Baustraße, die im Zuge vorheriger Maßnahmen bereits angelegt wurde.
Teilbereiche der SSW 5 werden unterhalb der Trambrücke/Friedensbrücke hergestellt. Hier ist mit einer beschränkten lichten Höhe
6. 1 Rückbau
6. 1. 10 Streifenfundament Stahlbeton abbrechen 24kN/m3 B 30-40cm D 100 cm Geräteeinsatz mgl. laden transp. LKW AN entsorgen nicht schadstoffbelastet AVV170101 Entsorg.-geb. AN 25,000 m3
Seitenwand Trogbauwerk ehemaliger Loktunnel 0,000
6. 1. 20 Entsorgung Beton LAGA Z 1.1 62,500 t
6. 2 Erdarbeiten
6. 2. 10 Baugrube für Streifenfundament ausheben 50,000 m3
6. 2. 20 Baugrube für Unterfüllung Wandsockelelemente ausheben 25,000 m3
6. 2. 30 Baugrubenverfüllung mit zwischengelagertem Bodenaushub 5,000 M3
6. 3 Gründungsarbeiten
Die Baustellenzufahrt erfolgt über Gleisüberfahrt im Bereich der Trambrücke sowie die Baustraße, die im Zuge vorheriger Maßnahmen bereits angelegt wurde.
Rohrgründung herstellen
6. 3. 10 Rammgerät 1,000 PSCH
6. 3. 20 Gründung für SSW mittels Rammrohren herstellen 330,000 M
6. 3. 30 Zulage für das Durchbohren von künstl. Hindernissen 6,000 M
6. 3. 40 Sauberkeitsschicht herstellen 55,000 ST
6. 3. 50 Stahlpfosten einbetonieren 55,000 ST
6. 3. 60 Aufbeton herstellen 55,000 ST
Streifenfundament
6. 3. 70 Beton f. Sauberkeitsschicht herst. 45,000 M2
6. 3. 80 Bew. Beton einschl. Schalung herst. Fundament 45,000 M3
6. 3. 90 Betonstahl einbauen, Fundament 7,000 T
6. 4 Schallschutzwand
Pfosten
6. 4. 10 Pfosten für Schallschutzwand herstellen und einbauen 55,000 ST
6. 4. 20 Pfosten für Schallschutzwand herstellen und einbauen 13,000 ST
6. 4. 30 Pfostenabdeckung 68,000 ST
6. 4. 40 Zulage den Pfosten für Eck- und Abwinkelpfosten 16,000 ST
Unterfüllung für Wandsockelelemente
6. 4. 50 Kies-Sand Gemisch liefern und einbauen 25,000 M3
Sockelelemente
6. 4. 60 Sockelelemente, Pfostenraster a=5,0 m 245,000 M2
6. 4. 70 Sockelelemente, Passelemente 15,000 M2
Wandelemente (Alu, beidseitig hochabs.)
6. 4. 80 Wandelement, Pfostenraster a=5,0 m 1.235,000 M2
6. 4. 90 Wandelement, Pfostenraster a=2,5 m 115,000 M2
6. 4. 100 Wandelement, Passelemente 100,000 M2
6. 5 Ausstattung und Erdung
6. 5. 10 Ankersystem für SSW Pfosten 13,000 ST
6. 5. 20 Erdung Pfosten und Sockel 1,000 PSCH
6. 5. 30 Erdung Schallschutzwand 1,000 PSCH
6. 5. 40 Antigraffitibeschichtung 3.400,000 M2
6. 5. 50 Hinweiszeichen Fluchtweg herstellen 6,000 St
6. 5. 60 Nummerierung der SSW-Pfosten 68,000 ST
7 Schallschutzwand Mitte2
7. 1 Erdarbeiten
7. 1. 10 Baugrube für Unterfüllung Wandsockelelemente ausheben 28,300 m3
7. 2 Gründungsarbeiten
Rohrgründung fertigstellen
7. 2. 10 Bodenaushub innerhalb des Rammrohres 69,000 ST
7. 2. 20 Sauberkeitsschicht herstellen 69,000 ST
7. 2. 30 Stahlpfosten einbetonieren 69,000 ST
7. 2. 40 Aufbeton herstellen 69,000 ST
7. 3 Schallschutzwand
Pfosten
7. 3. 10 Pfosten für Schallschutzwand herstellen und einbauen 69,000 ST
7. 3. 20 Pfosten für Schallschutzwand herstellen und einbauen 119,000 ST
7. 3. 30 Pfostenabdeckung 188,000 ST
Unterfüllung für Wandsockelelemente
7. 3. 40 Kies-Sand Gemisch liefern und einbauen 28,300 M3
Sockelelemente
7. 3. 50 Sockelelemente, Pfostenraster a=5,0 m 264,000 M2
7. 3. 60 Sockelelemente, Pfostenraster a=2,5 m 18,000 m2
7. 3. 70 Sockelelemente, Passelemente 0 Wandelemente (Alu, beidseitig hochabs.)
7. 3. 80 Wandelement, Pfostenraster a=5,0 m 1.125,000 M2
7. 3. 90 Wandelement, Pfostenraster a=2,5 m 1.575,000 M2
7. 3. 100 Wandelement, Pfostenraster 0 7. 4 Ausstattung und Erdung
7. 4. 10 Erdung Pfosten und Sockel 1,000 PSCH
7. 4. 20 Erdung Schallschutzwand 1,000 PSCH
7. 4. 30 Antigraffitibeschichtung 6.485,200 M2
7. 4. 40 Hinweiszeichen Fluchtweg herstellen 11,000 St
7. 4. 50 Nummerierung der SSW-Pfosten 188,000 ST
8 Bf Weil/Ausfahrt Gruppe A, Bs 6.1,1 Neubau Abstellgleis 10, Unterbau bis einschließlich Montagegleis, ohne Anschluss an Bestand
Strecke 4416: km 3,1+00 – 3,2+28
Lieferung Stoffe durch den AG:
Grundschotter: mit Bahnwagen zum Tarifpunkt nach § 15.3 des Bauvertrages
Weichen: keine Beistellung von Weichen für diesen Abschnitt erforderlich
Schwellen: mit Bahnwagen zum Tarifpunkt nach § 15.3 des Bauvertrages
Langschienen: siehe Abschnitt 11
Stopfschotter: siehe Abschnitt 11
Logistikgleis für AN: Gleis 250
8. 1 Interne Baustellenlogistik
8. 1. 10 Baustellenlogistik heran- abführen Baumaschinen Personal 1,000 psch
8. 2 Zusammenhangsarbeiten (Herrichten Flächen, Vorarbeiten)
8. 2. 10 Schwelle abladen 250,000 St
8. 3 Kampfmittelräumarbeiten
8. 3. 10 Vollfl. punkt. bodeneingr. Kampfmittelr. T bis 60cm 0,025-0,05Störpunk te/m2 BK3-5 1.150,000 m2
8. 3. 20 Dokumentation, Erstellen von Freigabebescheinigungen 1,000 PSCH
8. 4 Oberbauarbeiten inkl. Rückbau
Rückbau Gleise und Weichen
kein Rückbau von Gleisen und Weichen in diesem Abschnitt erforderlich
Neubau Gleise und Weichen
8. 4. 10 aus Schüttgutkippwagen entladen einbauen verd. Einbau Verlegeplanum EV2 50MPa B 3-4m D 25-30cm 270,000 t
Grundschotter bis 4cm unter Unterkante Schwelle 0,000
8. 4. 20 Gleis auf Verlegeplanum einbauen Schienen aufnehmen aufsetzen mont. an Gleis anschließen 150,000 m
8. 5 Stopf-/Richtarbeiten: siehe Abschnitt 11
8. 6 Schweißarbeiten: siehe Abschnitt 11
8. 7 Stopfgang nach technischer Notwendigkeit: siehe Abschnitt 27
8. 8 Planumsverbesserung
Beprobung Aushub durch AN und Entsorgung Aushub durch AN siehe Abschnitt 31
8. 8. 10 Oberboden abtragen laden fördern lagern BG4 Abtrag-D 20-30cm 1.150,000 m2
Boden = mit Gras zugewachsener Gleisschotter, Boden zur Beprobung fördern zur Lagerfläche Stellwerk 6 0,000
8. 8. 20 Bitumenhaltige Befestigung Geh- Radweg abbrechen 21kN/m3 D 5-10cm Geräteeinsatz mgl. nicht schadstoffbelastet 3,000 m3
bituminöser Dienstweg 0,000
8. 8. 30 Teilabbruch Stützwand Stahlbeton 50,000 m3
Seitenwand Trogbauwerk ehemaliger Loktunnel 0,000
8. 8. 40 aufn. verladen D 45-50cm 20,000 m3
Gleisschotter ehemaliges Gleis 253, Abtrag nach Angaben des AG, zur Beprobung fördern zur Lagerfläche Stellwerk 6 0,000
8. 8. 50 Boden lösen fördern einbauen Abtrag-T 0,5m OH 25,000 m3
8. 8. 60 Untergrund verdichten in Abtragsflächen Verkehrsfläche 1.150,000 m2
8. 8. 70 Boden gelagert einbauen GU verdichten Einbau-H 0,3m 300,000 m3
Boden des AG, gelagert auf der Lagerfläche ehemalige Gruppe O, Entnahme nach Anweisung des AG 0,000
8. 8. 80 Planumsschutzschicht einbauen Schienen/Schwellen/Bettung ausgebaut Planumsschutzschicht ebnen verdichten KGI 225,000 m3
8. 9 Neubau Entwässerungsanlagen
Beprobung Aushub durch AN und Entsorgung Aushub durch AN siehe Abschnitt 31
8. 9. 10 Boden Graben lösen fördern lagern Sohlen-B 0,5-0,6m T bis 1m GU 75,000 m3
Boden zur Beprobung zur Lagerfläche am Stellwerk 6 transportieren 0,000
8. 9. 20 Auskleidung der Sohle und der Wände 450,000 m2
8. 9. 30 Filterschicht Füllstoff einbauen verdichten D 100cm Sohlen-B 0,5-0,8m Kies 45,000 m3
8. 9. 40 Graben hinterfüllen D 25-30cm Sohlen-B 1-1,5m Boden auf Baustelle gelagert SU* 70,000 m3
Andeckung von Oberboden d = 30 cm in Bahnseitengraben (Sohle inkl. Böschungen); Boden des AG, lagert auf Lagerfläche ehemalige Gruppe O 0,000
9 Bf Weil/Ausfahrt Gruppe A, Bs 6.1,2 Herstellung Zufahrt Gruppe F, Unterbau bis einschließlich Montagegleis, ohne Anschluss an Bestand,
Strecke 4416: km 3,3+81 – 3,5+18 und km 3,5+81 – 3,6+22
Lieferung Stoffe durch den AG:
Grundschotter: mit LKW zur Lagerfläche am Stellwerk 6
Weichen: mit LKW zur Lagerfläche am Stellwerk 6
Schwellen: mit LKW zur Lagerfläche am Stellwerk 6
Stopfschotter: siehe Abschnitt 11
Langschienen: siehe Abschnitt 11
Logistikgleis für AN: bei Vorlagerung Stoffe: Gleis 350 vor dessen Rückbau
9. 1 Interne Baustellenlogistik, entfällt, da keine Stofflieferung des AG mit Bahnwagen, Entsorgung Stoffe durch AG s. Abschnitt 11
9. 2 Zusammenhangsarbeiten (Herrichten Flächen, Vorarbeiten)
9. 2. 10 Schwelle abladen von Förderfahrzeug 300,000 St
9. 2. 20 Weiche Weichenendteil abladen 2,000 St
W 502: IBW, W 503: ABW, abladen an der Lagerfläche Stellwerk 6 0,000
Weichenstoffe abladen 0,000
9. 3 Kampfmittelräumarbeiten
9. 3. 10 Vollfl. punkt. bodeneingr. Kampfmittelr. T bis 60cm 0,025-0,05Störpunk te/m2 BK3-5 4.200,000 m2
9. 3. 20 Dokumentation, Erstellen von Freigabebescheinigungen 1,000 PSCH
9. 4 Oberbauarbeiten inkl. Rückbau
Rückbau Gleise und Weichen
9. 4. 10 Gleisjoch aufnehmen verf. zerl. sort. 200,000 m
Neubau Gleise und Weichen
9. 4. 20 aufn. transp. einbauen Einbau Verlegeplanum B 3-4m D 25-30cm 700,000 t
Grundschotter bis 4cm unter Unterkante Schwelle 0,000
Schotter vom AG an der Lagerfläche am Stellwerk 6 bereit gestellt 0,000
9. 4. 30 Gleis auf Verlegeplanum einbauen Schienen aufnehmen aufsetzen mont. an Gleis anschließen 265,000 m
Oberbauanordnung Einbau W-60-1667-B70 0,000
Schwellen vom AG an der Lagerfläche am Stellerk 6 bereit gestellt 0,000
Gleisbau durch Weichen in mehrere Teilstücke geteilt 0,000
9. 4. 40 Weiche Weichenendteil einbauen 1,000 St
W 502, Einzelteile aufnehmen an der Lagerfläche Stellwerk 6, ggf. Zwischenlagerung am Bereitstellungsplatz neben Einbaustelle, Montage in der Einbaustelle 0,000
9. 4. 50 Weiche Weichenendteil einbauen 1,000 St
W 503, Einzelteile aufnehmen an der Lagerfläche Stellwerk 6, ggf. Zwischenlagerung am Bereitstellungsplatz neben Einbaustelle, Montage in der Einbaustelle 0,000
9. 4. 60 Rahmen Lagesicherung einbauen Betonfertigteil L 870mm B 600/400mm H 150mm 2,000 St
W 502 und W 503, Ausführung im Zuge Gleisumbau 0,000
9. 4. 70 Gleissperre mont. 2,000 St
W 505, W 506 Alle Stoffe vom AN 0,000
9. 5 Stopf-/Richtarbeiten: siehe Aschnitt 11
9. 6 Schweißarbeiten: siehe Abschnitt 11
9. 7 Stopfgang nach technischer Notwendigkeit: siehe Abschnitt 27
9. 8 Planumsverbesserung
Beprobung Aushub durch AN und Entsorgung Aushub durch AN siehe Abschnitt 31
9. 8. 10 Oberboden abtragen laden fördern lagern BG4 Abtrag-D 20-30cm 1.750,000 m2
Boden = mit Gras zugewachsener Gleisschotter, Boden zur Beprobung fördern zur Lagerfläche am Stellwerk 6 0,000
9. 8. 20 Streifenfundament Stahlbeton abbrechen 24kN/m3 B 30-40cm D 100 cm Geräteeinsatz mgl. laden transp. LKW AN entsorgen nicht schadstoffbelastet AVV170101 Entsorg.-geb. AN 45,000 m3
Seitenwand Trogbauwerk ehemaliger Loktunnel 0,000
9. 8. 30 Stufe Beton Stufen-L 100cm B 28cm Setzstufen-H 17cm abbrechen 24kN/m3 Geräteeinsatz mgl. laden transp. LKW AN entsorgen nicht schadstoffbelastet AVV170101 Entsorg.-geb. AN 1,000 m3
Böschungstreppe 0,000
9. 8. 40 aufn. laden B 4,4-4,6m D 45-50cm 460,000 m3
Gleisschotter Gleis 350, Abtrag nach Angaben des AG, zur Beprobung fördern zur Lagerfläche Stellwerk 6, abladen und auf Halde schieben 0,000
9. 8. 50 Boden lösen lagern Abtrag-T 0,5m OH 300,000 m3
Boden = Damm Strecke 4000, Abtrag profilgerecht lösen, Boden zur Beprobung fördern zur Lagerfläche Stellwerk 6 0,000
9. 8. 60 Untergrund verdichten in Abtragsflächen Verkehrsfläche 2.500,000 m2
9. 8. 70 Boden gelagert einbauen GU verdichten Einbau-H 0,75m 2.000,000 m3
Boden des AG, gelagert auf der Lagerfläche ehemalige Gruppe O 0,000
9. 8. 80 Planumsschutzschicht einbauen Schienen/Schwellen/Bettung ausgebaut Planumsschutzschicht ebnen verdichten KGI 875,000 m3
9. 9 Neubau Entwässerungsanlagen
Beprobung Aushub durch AN und Entsorgung Aushub durch AN siehe Abschnitt 31
9. 9. 10 Boden Graben lösen fördern lagern Sohlen-B 0,5-0,6m T bis 1m GU 100,000 m3
Boden zur Beprobung zur Lagerfläche am Stellwerk 6 transportieren 0,000
9. 9. 20 Auskleidung der Sohle und der Wände 600,000 m2
9. 9. 30 Filterschicht Füllstoff einbauen verdichten D 100cm Sohlen-B 0,5-0,8m Kies 60,000 m3
9. 9. 40 Graben hinterfüllen D 25-30cm Sohlen-B 1-1,5m Boden auf Baustelle gelagert SU* 95,000 m3
Andeckung von Oberboden d = 30 cm in Bahnseitengraben (Sohle inkl. Böschungen); Boden des AG, lagert auf Lagerfläche ehemalige Gruppe O 0,000
10 Bf Weil/Ausfahrt Gruppe A, Bs 6.1,3 Einbau Weiche 627 in Strecke 4000, vollständige Herstellung inklusive Inbetriebnahme gerader Strang
Strecke 4000 alt (Rtb): km 268,0+40 – 268,1+44
Lieferung Stoffe durch den AG:
Grundschotter: mit LKW zur Lagerfläche am Stellwerk 6
Weichen: mit Bahnwagen zum Tarifpunkt nach § 15.3 des Bauvertrages
Schwellen: mit LKW zur Lagerfläche am Stellwerk 6
Langschienen: keine Beistellung von Langschienen für diesen Abschnitt erforderlich
Stopfschotter: mit Selbstentladewagen zum Tarifpunkt nach § 15.3 des Bauvertrages
Logistikgleis für AN: gesperrtes Baugleis nördlich der Baustelle
10. 1 Interne Baustellenlogistik
10. 1. 10 Baustellenlogistik heran- abführen Baumaschinen Personal 1,000 psch
10. 2 Zusammenhangsarbeiten (Herrichten Flächen, Vorarbeiten)
10. 2. 10 Schwelle abladen von Förderfahrzeug 25,000 St
10. 2. 20 Schwelle aufladen transp. abladen 25,000 St
10. 2. 30 Weiche Weichenendteil abladen 1,000 St
Montageplatz = Baufeld zwischen km 2,8 und 2,9 der Strecke 4416 0,000
Weichenstoffe abladen 0,000
10. 2. 40 Bettung verkleben 55,000 m2
10. 3 Kampfmittelräumarbeiten
in diesem Abschnitt ist keine Kampfmittelsondierung erforderlich
10. 4 Oberbauarbeiten inkl. Rückbau
Rückbau Gleise und Weichen
10. 4. 10 Fahrschiene trennen mech. 8,000 St
10. 4. 20 Schiene lösen aufnehmen 110,000 m
Schiene aufladen transp. abladen auf Bahnwagen 110,000 m
10. 4. 30 Schiene lösen aufnehmen 100,000 m
Schiene aufladen transp. abladen, Nähe Baustelle zum Wiedereinbau 100,000 m
10. 4. 40 Schwelle aufnehmen 90,000 St
Schwelle aufladen transp. abladen 0,000
10. 4. 50 Schwelle aufnehmen 85,000 St
Schwelle aufladen transp. abladen, zwischenlagern für Wiedereinbau 0,000
Neubau Gleise und Weichen
10. 4. 60 aufn. transp. einbauen Einbau Verlegeplanum B 3-4m D 25-30cm 275,000 t
Grundschotter bis 4cm unter Unterkannte 0,000
Schotter vom AG an der Lagerfläche am Stellwerk 6 bereit gestellt 0,000
10. 4. 70 Gleis auf Verlegeplanum einbauen Schienen aufnehmen aufsetzen mont. an Gleis anschließen 65,000 m
Schwellen aus Ausbau Gleis im Baufeld gelagert 0,000
Langschienen aus Ausbau Gleis im Baufeld gelagert 0,000
Gleisbau durch Weichen in zwei Teilstücke geteilt 0,000
10. 4. 80 Weiche Weichenendteil einbauen 1,000 St
Weiche aufnehmen am Montageplatz = Baufeld zwischen km 2,8 und 2,9 der Strecke 4416, Zwischenlagerung nach Ermessen des AN, mögliche Bereitstellungsfläche = Zweiggleis der W 627 zur W 503 0,000
10. 4. 90 Rahmen Lagesicherung einbauen Betonfertigteil L 870mm B 600/400mm H 150mm 1,000 St
W 627, Ausführung im Zuge Gleisumbau 0,000
10. 4. 100 Gleissperre mont. 1,000 St
Alle Stoffe vom AN 0,000
10. 4. 110 Stilllegung nach Stilllegungsart 1 einbauen 1,000 St
Alle Stoffe vom AN 0,000
10. 5 Stopf-/Richtarbeiten
10. 5. 10 Gleisrtg Verschiebew. Längsh. Hebew. 110,000 m
inklusive Weiche 627, abgerechnet wird die geometrische Länge der Weiche 0,000
10. 5. 20 Bettungsstoff abladen 250,000 t
10. 5. 30 Gleis- und Weichenstopfmaschine, Schichtpreis inklusive aller zugerhörigen Hilfsmittel und Personal. 1,000 psch
Stopfen der neuen Weiche 627, der bestehenden Weichen 76, 77, 78, 79 und 80, inklusive Übergangsbereiche an Weichen, sowie ca. 1000 m Gleis, davon 210 m im Bahnsteigbereich 0,000
jeweils in 3 Arbeitsgängen 0,000
Heben, verdichten, stabilisieren, grobrichten, Verdichtgang mit 2 Eingriffen, max. Hebung, 60 mm, max. Verschiebung 30 mm 0,000
1. Stabilisierung, max. Hebung, 30 mm, max. Verschiebung 20 mm 0,000
2. Stabilisierung, max. Hebung, 25 mm, max. Verschiebung 10 mm 0,000
10. 6 Schweißarbeiten
10. 6. 10 Spannungsausgleich Schienen längen Wärmegeräte 600,000 m
Gleise und Weichen 0,000
10. 6. 20 Aluminotherm-Verbindungsschweißung SkV 14,000 St
10. 6. 30 Zungenvorr. bearbeiten entgraten schleifen 1,000 St
10. 6. 40 Herzstück bearbeiten entgraten schleifen 1,000 St
10. 7 Stopfgang nach technischer Notwendigkeit: siehe Abschnitt 27
10. 8 Planumsverbesserung
Beprobung Aushub durch AN und Entsorgung Aushub durch AN siehe Abschnitt 31
10. 8. 10 aufn. laden B 4,4-4,6m D 45-50cm 220,000 m3
Gleisschotter, Abtrag nach Angaben des AG, zur Beprobung fördern zur Lagerfläche Stellwerk 6, abladen und auf Halde schieben 0,000
10. 8. 20 Boden lösen lagern Abtrag-T 0,5m OH 275,000 m3
Boden = Untergrund Gleis, Abtrag profilgerecht lösen, Boden zur Beprobung fördern zur Lagerfläche Stellwerk 6 0,000
10. 8. 30 Untergrund verdichten in Abtragsflächen Verkehrsfläche 800,000 m2
10. 8. 40 Planumsschutzschicht einbauen Schienen/Schwellen/Bettung ausgebaut Planumsschutzschicht ebnen verdichten KGI 225,000 m3
11 Bf Weil/Ausfahrt Rbf Gr. A: Bs 6.2, Umbau Ausfahrgleis Gruppe A nach Süden zur Strecke 4000 inkl. Inbetriebnahme
Strecke 4416: Gleis N-S, km 3,2+28 – 3,3+81
Strecke 4416: Gleis S-N, km 3,4+06 – 3,4+50
Lieferung Stoffe durch den AG:
Grundschotter: mit LKW zur Lagerfläche am Stellwerk 6
Weichen: mit LKW zur Lagerfläche am Stellwerk 6
Schwellen: mit LKW zur Lagerfläche am Stellwerk 6
Langschienen: mit Bahnwagen niederbordig zum Tarifpunkt nach § 15.3 des Bauvertrages
Stopfschotter: mit Selbstentladewagen zum Tarifpunkt nach § 15.3 des Bauvertrages
Logistikgleis für AN: Gleise Gruppe F nach rechtzeitiger Anmeldung durch den AN im Rahmen einer BETRA
11. 1 Interne Baustellenlogistik
11. 1. 10 Baustellenlogistik heran- abführen Baumaschinen Personal 1,000 psch
11. 2 Zusammenhangsarbeiten (Herrichten Flächen, Vorarbeiten)
11. 2. 10 Montage-/Demontageplatz einrichten räumen 1,000 psch
Montageplätze für die Weichen 500 und 501 neben der Einbaustelle im Bereich der Baustraße sowie der Lagerfläche Gruppe F 0,000
11. 2. 20 Schwelle abladen von Förderfahrzeug 235,000 St
11. 2. 30 Schwelle aufladen transp. abladen 235,000 St
11. 2. 40 Weiche Weichenendteil abladen 1,000 St
W 500, abladen an der Lagerfläche Stellwerk 6 0,000
11. 2. 50 Weiche Weichenendteil abladen 1,000 St
W 501, abladen an der Lagerfläche Stellwerk 6 0,000
11. 2. 60 Schiene abladen von Bahnwagen niederbordig 1.200,000 m
Abladen Langschienen auch für die Abschnitte 8 und 9 0,000
11. 3 Kampfmittelräumarbeiten
11. 3. 10 Vollfl. punkt. bodeneingr. Kampfmittelr. T bis 60cm 0,025-0,05Störpunk te/m2 BK3-5 1.900,000 m2
11. 3. 20 Dokumentation, Erstellen von Freigabebescheinigungen 1,000 PSCH
11. 4 Oberbauarbeiten inkl. Rückbau
Rückbau Gleise und Weichen
11. 4. 10 Gleisjoch aufnehmen verf. zerl. sort. 70,000 m
11. 4. 20 Weiche Weichenendteil ausbauen Fahrbahnteile lösen transp. Schwellen zum Lagerplatz transp. 2,000 St
Neubau Gleise und Weichen
11. 4. 30 aufn. transp. einbauen Einbau Verlegeplanum B 3-4m D 25-30cm 500,000 t
Grundschotter bis 4cm unter Unterkannte 0,000
Schotter vom AG an der Lagerfläche am Stellwerk 6 bereit gestellt 0,000
11. 4. 40 Gleis auf Verlegeplanum einbauen Schienen aufnehmen aufsetzen mont. an Gleis anschließen 140,000 m
Oberbauanordnung Einbau W-60-1667-B70 0,000
Schwellen vom AG an der Lagerfläche am Stellerk 6 bereit gestellt 0,000
Gleisbau durch Weichen in mehrere Teilstücke geteilt 0,000
11. 4. 50 Weiche Weichenendteil einbauen 1,000 St
W 500, Einzelteile aufnehmen an der Lagerfläche Stellwerk 6, Montageplatz neben Einbaustelle 0,000
11. 4. 60 Weiche Weichenendteil einbauen 1,000 St
W 501, Einzelteile aufnehmen an der Lagerfläche Stellwerk 6, Montageplatz neben Einbaustelle 0,000
11. 4. 70 Fahrschiene aus- einbauen 1.200,000 m
Schienenwechsel auch für die Abschnitte 8 und 9 0,000
11. 4. 80 Rahmen Lagesicherung einbauen Betonfertigteil L 870mm B 600/400mm H 150mm 2,000 St
W 500 und W 501 Ausführung im Zuge Gleisumbau 0,000
11. 4. 90 Gleissperre mont. 2,000 St
W 501, W 503 Alle Stoffe vom AN 0,000
11. 4. 100 Gleissperre demont. 1,000 St
W 627, Stoffe entsorgen 0,000
11. 4. 110 Stilllegung nach Stilllegungsart 1 einbauen 2,000 St
W 45, W 87, Alle Stoffe vom AN 0,000
11. 4. 120 Überweg/Laufweg Stahlgitterroste verz rutschhemmend einbauen 4,000 m2
Breite 1 m, Länge 4 m, inklusive Lieferung und Erdung 0,000
11. 5 Stopf-/Richtarbeiten, auch für die Abschnitte 8 und 9
11. 5. 10 Gleisrtg Verschiebew. Längsh. Hebew. 800,000 m
11. 5. 20 Bettungsstoff abladen 1.320,000 t
11. 5. 30 Gleis- und Weichenstopfmaschine, Schichtpreis inklusive aller zugerhörigen Hilfsmittel und Personal. 1,000 psch
Stopfen der neuen Weichen 500, 501, 502, 503, der bestehenden Weichen 90, 504, 505 und 506, inklusive Übergangsbereiche an Weichen, sowie ca. 1500 m Gleis 0,000
jeweils in 3 Arbeitsgängen 0,000
Heben, verdichten, stabilisieren, grobrichten, Verdichtgang mit 2 Eingriffen, max. Hebung, 60 mm, max. Verschiebung 30 mm 0,000
1. Stabilisierung, max. Hebung, 30 mm, max. Verschiebung 20 mm 0,000
2. Stabilisierung, max. Hebung, 25 mm, max. Verschiebung 10 mm 0,000
11. 6 Schweißarbeiten, auch für die Abschnitte 8 und 9
11. 6. 10 Spannungsausgleich Schienen längen Wärmegeräte 1.840,000 m
Gleise und Weichen 0,000
11. 6. 20 Aluminotherm-Verbindungsschweißung SkV 60,000 St
11. 6. 30 Aluminotherm-Verbindungsschweißung SkV 14,000 St
11. 6. 40 Zungenvorr. bearbeiten entgraten schleifen 4,000 St
W 500, W 501, W502, W 503 0,000
11. 6. 50 Herzstück bearbeiten entgraten schleifen 4,000 St
W 500, W 501, W502, W 503 0,000
11. 7 Stopfgang nach technischer Notwendigkeit: siehe Abschnitt 27
11. 8 Planumsverbesserung
Beprobung Aushub durch AN und Entsorgung Aushub durch AN siehe Abschnitt 31
11. 8. 10 Oberboden abtragen laden fördern lagern BG4 Abtrag-D 20-30cm 10,000 m3
Boden = mit Gras zugewachsener Gleisschotter, Boden zur Beprobung fördern zur Lagerfläche ehemalige Grupp O 0,000
11. 8. 20 aufn. laden B 4,4-4,6m D 45-50cm 520,000 m3
Gleisschotter, Abtrag nach Angaben des AG, zur Beprobung fördern zur Lagerfläche Stellwerk 6, abladen und auf Halde schieben 0,000
11. 8. 30 Boden lösen lagern Abtrag-T 0,5m OH 10,000 m3
Boden zur Beprobung zur Lagerfläche am Stellwerk 6 transportieren 0,000
11. 8. 40 Untergrund verdichten in Abtragsflächen Verkehrsfläche 1.600,000 m2
11. 8. 50 Planumsschutzschicht einbauen Schienen/Schwellen/Bettung ausgebaut Planumsschutzschicht ebnen verdichten KGI 650,000 m3
11. 9 Neubau Entwässerungsanlagen
Beprobung Aushub durch AN und Entsorgung Aushub durch AN siehe Abschnitt 31
11. 9. 10 Boden Graben lösen fördern lagern Sohlen-B 0,5-0,6m T bis 1m GU 70,000 m3
Boden zur Beprobung zur Lagerfläche am Stellwerk 6 transportieren 0,000
11. 9. 20 Auskleidung Sohle/Wand Graben Geotextil 420,000 m2
11. 9. 30 Filterschicht Füllstoff einbauen verdichten D 100cm Sohlen-B 0,5-0,8m Kies 40,000 m3
11. 9. 40 Graben hinterfüllen D 25-30cm Sohlen-B 1-1,5m Boden auf Baustelle gelagert SU* 65,000 m3
Andeckung von Oberboden d = 30 cm in Bahnseitengraben (Sohle inkl. Böschungen); Boden des AG, lagert auf Lagerfläche ehemalige Gruppe O 0,000
12 Str. 4416, Gl. N-S, Bs 6.1 bis Bs 6.4, Bahnkörper Nord bis einschließlich Verlegeplanum
Strecke 4000: Gleis N-S, km 263,1+90 – 263,3+00
Strecke 4000: Gleis S-N, km 263,2+22 – 263,3+00
Lieferung Stoffe durch den AG:
Grundschotter: mit LKW zur Lagerfläch Bf Haltingen
sonstige Stoffe: keine Beistellung für diesen Abschnitt erforderlich
12. 1 Kampfmittelräumarbeiten
12. 1. 10 Vollfl. punkt. bodeneingr. Kampfmittelr. T bis 60cm 0,025-0,05Störpunk te/m2 BK3-5 600,000 m2
12. 1. 20 Dokumentation, Erstellen von Freigabebescheinigungen 1,000 PSCH
12. 2 Oberbauarbeiten inkl. Rückbau
Neubau Gleise und Weichen
12. 2. 10 aufn. transp. einbauen Einbau Verlegeplanum B 3-4m D 25-30cm 350,000 t
Grundschotter bis 4cm unter Unterkannte 0,000
Schotter vom AG an der Lagerfläche Bf Haltingen bereit gestellt 0,000
12. 3 Planumsverbesserung
Beprobung Aushub durch AN und Entsorgung Aushub durch AN siehe Abschnitt 31
12. 3. 10 aufn. verladen B 4,4-4,6m D 45-50cm 20,000 m3
Gleisschotter ehemaliges Gleis 709, Abtrag nach Angaben des AG, zur Beprobung fördern zur Lagerfläche Bf Haltingen, abladen und auf Halde schieben 0,000
12. 3. 20 Boden lösen lagern Abtrag-T 0,5m OH 600,000 m3
Boden = Untergrund/PSS Gleis 709, Abtrag profilgerecht lösen, Boden zur Beprobung fördern zur Lagerfläche Boden zur Beprobung zur Lagerfläche Bf Haltingen 0,000
12. 3. 30 Trägerbohlverbau herstellen 25,000 M2
12. 3. 40 Erdung Träberbohlverbau 1,000 PSCH
12. 3. 50 Spundwand kürzen L 1-1,5m Querschn. 100-150cm2 anfallende Stoffe laden Fahrzeug AN 30,000 m
Verbau aus Einschub EÜ Nordwestumfahrung, Stoffe entsorgen 0,000
12. 3. 60 Untergrund verdichten in Abtragsflächen Verkehrsfläche 600,000 m2
12. 3. 70 Ortbeton Auffüllung unbewehrt C12/15 F1 D 75-100cm 200,000 m3
Übergangskeil aus HGT nach Ril 836.4106, Bild 3 0,000
12. 3. 80 Planumsschutzschicht einbauen Schienen/Schwellen/Bettung ausgebaut Planumsschutzschicht ebnen verdichten KGI 85,000 m3
12. 4 Neubau Entwässerungsanlagen
Beprobung Aushub durch AN und Entsorgung Aushub durch AN siehe Abschnitt 31
Entwässerung Westseite, l = 55 m
12. 4. 10 Boden Graben lösen fördern lagern Sohlen-B 0,5-0,6m T bis 1m GU 45,000 m3
Boden zur Beprobung zur Lagerfläche Bf Haltingen 0,000
12. 4. 20 Auskleidung der Sohle und der Wände 140,000 m2
12. 4. 30 Filterschicht Füllstoff einbauen verdichten D 100cm Sohlen-B 0,5-0,8m Kies 17,000 m3
12. 4. 40 Graben hinterfüllen D 25-30cm Sohlen-B 1-1,5m Boden auf Baustelle gelagert SU* 25,000 m3
Andeckung von Oberboden d = 30 cm in Bahnseitengraben (Sohle inkl. Böschungen); Boden des AG, lagert auf Lagerfläche ehemalige Gruppe O 0,000
Entwässerung Ostseite, l = 25 m
12. 4. 50 Boden Graben lösen fördern lagern Sohlen-B 0,5-0,6m T bis 1m GU 20,000 m3
Boden zur Beprobung zur Lagerfläche Bf Haltingen 0,000
12. 4. 60 Auskleidung der Sohle und der Wände 65,000 m2
12. 4. 70 Filterschicht Füllstoff einbauen verdichten D 100cm Sohlen-B 0,5-0,8m Kies 8,000 m3
12. 4. 80 Karbonathaltigen Sand entsprechend Baubeschreibung 4,000 M3
13 Str. 4416, Gl. N-S, Bs 6.1 bis Bs 6.4, Bahnkörper Mitte, Bereich nördlich und südlich des Abzweigs der Strecke 4413 bis einschließlich Verlegeplanum
Strecke 4416: Gleis N-S, km 0,7+94 – 0,8+72 und km 0,9+11 – 0,9+34
Strecke 4416: Gleis S-N, km 0,7+94 – 0,8+42 und km 0,9+01 – 0,9+34
Beprobung Aushub durch AN und Entsorgung Aushub durch AN siehe Abschnitt 11
Baufeld nördlich Strecke 4413
Lieferung Stoffe durch den AG:
Grundschotter: mit LKW zur Lagerfläche Bf Haltingen
sonstige Stoffe: keine Beistellung für diesen Abschnitt erforderlich
13. 1 Kampfmittelräumarbeiten, nördlich Strecke 4413
13. 1. 10 Vollfl. punkt. bodeneingr. Kampfmittelr. T bis 60cm 0,025-0,05Störpunk te/m2 BK3-5 500,000 m2
13. 1. 20 Dokumentation, Erstellen von Freigabebescheinigungen 1,000 PSCH
13. 2 Oberbauarbeiten inkl. Rückbau, nördlich Strecke 4413
Neubau Gleise und Weichen
13. 2. 10 aufn. transp. einbauen Einbau Verlegeplanum B 3-4m D 25-30cm 275,000 t
Grundschotter bis 4cm unter Unterkannte 0,000
Schotter vom AG an der Lagerfläche Bf Haltingen bereit gestellt 0,000
13. 3 Planumsverbesserung, nördlich Strecke 4413
13. 3. 10 Boden lösen lagern Abtrag-T 0,5m OH 250,000 m3
Boden zur Beprobung fördern zur Lagerfläche Bf Haltingen 0,000
13. 3. 20 Planumsschutzschicht einbauen Schienen/Schwellen/Bettung ausgebaut Planumsschutzschicht ebnen verdichten KGII 115,000 m3
13. 4 Neubau Entwässerungsanlagen, nördlich Strecke 4413
Entwässerung Westseite l = 30 m
13. 4. 10 Boden Graben lösen fördern lagern Sohlen-B 0,5-0,6m T bis 1m GU 25,000 m3
Boden zur Beprobung zur Lagerfläche Bf Haltingen 0,000
13. 4. 20 Auskleidung der Sohle und der Wände 75,000 m2
13. 4. 30 Filterschicht Füllstoff einbauen verdichten D 100cm Sohlen-B 0,5-0,8m Kies 10,000 m3
13. 4. 40 Graben hinterfüllen D 25-30cm Sohlen-B 1-1,5m Boden auf Baustelle gelagert SU* 15,000 m3
Andeckung von Oberboden d = 30 cm in Bahnseitengraben (Sohle inkl. Böschungen); Boden des AG, lagert auf Lagerfläche ehemalige Gruppe O 0,000
Baufeld südlich Strecke 4413
Lieferung Stoffe durch den AG:
Grundschotter: mit LKW zur Lagerfläche Bf Haltingen
sonstige Stoffe: keine Beistellung für diesen Abschnitt erforderlich
13. 5 Kampfmittelräumarbeiten, südlich Strecke 4413
13. 5. 10 Vollfl. punkt. bodeneingr. Kampfmittelr. T bis 60cm 0,025-0,05Störpunk te/m2 BK3-5 375,000 m2
13. 6 Oberbauarbeiten inkl. Rückbau, südlich Strecke 4413
Neubau Gleise und Weichen
13. 6. 10 aufn. transp. einbauen Einbau Verlegeplanum B 3-4m D 25-30cm 100,000 t
Grundschotter bis 4cm unter Unterkannte 0,000
Schotter vom AG an der Lagerfläche Bf Haltingen bereit gestellt 0,000
13. 7 Planumsverbesserung, südlich Strecke 4413
Beprobung Aushub durch AN und Entsorgung Aushub durch AN siehe Abschnitt 31
13. 7. 10 Oberboden abtragen laden fördern lagern BG4 Abtrag-D 20-30cm 450,000 m2
Boden = mit Gras zugewachsener Gleisschotter, Boden zur Beprobung fördern zur Lagerfläche Bf Haltingen 0,000
13. 7. 20 Boden lösen lagern Abtrag-T 0,5m OH 450,000 m3
Boden zur Beprobung fördern zur Lagerfläche Bf Haltingen 0,000
13. 7. 30 Planumsschutzschicht einbauen Schienen/Schwellen/Bettung ausgebaut Planumsschutzschicht ebnen verdichten KGI 160,000 m3
13. 7. 40 Beton abbrechen 20,000 m3
Ausführung in nächtlichen Sperrpausen von 4 - 5 Stunden 0,000
13. 7. 50 Beton abbrechen ... Freitext ...*Ger.bewehrt.Beton ... Freitext ... 25,000 m3
Ausführung in nächtlichen Sperrpausen von 4 - 5 Stunden 0,000
13. 7. 60 Asphaltbefestigung aufnehmen Rad-u. Gehwege*... Freitext ... ... Freitext ...*... Freitext ... 200,000 m2
Ausführung in nächtlichen Sperrpausen von 4 - 5 Stunden 0,000
13. 8 Neubau Entwässerungsanlagen, südlich Strecke 4413
Beprobung Aushub durch AN und Entsorgung Aushub durch AN siehe Abschnitt 31
Entwässerung Westseite l = 30 m
13. 8. 10 Boden Graben lösen fördern lagern Sohlen-B 0,5-0,6m T bis 1m GU 25,000 m3
Boden zur Beprobung zur Lagerfläche Bf Haltingen 0,000
13. 8. 20 Auskleidung der Sohle und der Wände 75,000 m2
13. 8. 30 Filterschicht Füllstoff einbauen verdichten D 100cm Sohlen-B 0,5-0,8m Kies 10,000 m3
13. 8. 40 Graben hinterfüllen D 25-30cm Sohlen-B 1-1,5m Boden auf Baustelle gelagert SU* 15,000 m3
Andeckung von Oberboden d = 30 cm in Bahnseitengraben (Sohle inkl. Böschungen); Boden des AG, lagert auf Lagerfläche ehemalige Gruppe O 0,000
Entwässerung Ostseite l = 45 m
13. 8. 50 Boden Graben lösen fördern lagern Sohlen-B 0,5-0,6m T bis 1m GU 40,000 m3
Boden zur Beprobung zur Lagerfläche Bf Haltingen 0,000
13. 8. 60 Auskleidung der Sohle und der Wände 115,000 m2
13. 8. 70 Filterschicht Füllstoff einbauen verdichten D 100cm Sohlen-B 0,5-0,8m Kies 15,000 m3
13. 8. 80 Karbonathaltigen Sand entsprechend Baubeschreibung 8,000 M3
14 Str. 4416, Gl. N-S, Bs 6.3/6.4, Bf Weil, Bahnkörper Umbau Gleis 9 einschließlich Verlegeplanum
Strecke 4416: km 2,9+00 – 3,2+67
Lieferung Stoffe durch den AG:
Grundschotter: mit LKW zur Lagerfläche am Stellwerk 6
sonstige Stoffe: keine Beistellung für diesen Abschnitt erforderlich
Logistikgleis für AN: neues Gleis 10 durchgängig; Gleis 53 stundenweise
14. 1 Interne Baustellenlogistik
14. 1. 10 Baustellenlogistik heran- abführen Baumaschinen Personal 1,000 psch
14. 2 Kampfmittelräumarbeiten
14. 2. 10 Vollfl. punkt. bodeneingr. Kampfmittelr. T bis 60cm 0,025-0,05Störpunk te/m2 BK3-5 2.800,000 m2
14. 2. 20 Dokumentation, Erstellen von Freigabebescheinigungen 1,000 PSCH
14. 3 Oberbauarbeiten inkl. Rückbau
Rückbau Gleise und Weichen
14. 3. 10 Schiene lösen aufnehmen lagern L 45-60m 240,000 m
Gleis 9, Schienen fördern zur Übergabestelle Lagerfläche Gruppe F 0,000
14. 3. 20 Schwelle aufnehmen verfahren 30,000 St
Schwellen B70 aus Gleis 9 im Baufeld lagern zum Einbau in herzustellendes neues Gleis 0,000
14. 3. 30 Schwelle aufnehmen verfahren 350,000 St
Schwellen B70 -2,4- aus Gleis 9 für spätere Wiederverwendung fördern zur Übergabestelle Lagerfläche Gruppe F 0,000
14. 3. 40 Gleisjoch aufnehmen verf. zerl. sort. L 6-15m 230,000 m
Gleis 250, Schienen und Schwellen fördern zur Übergabestelle Lagerfläche Gruppe F 0,000
14. 3. 50 Gleisjoch aufnehmen verf. zerl. sort. lagern L 6-15m 70,000 m
Gleis 251, Schienen und Schwellen fördern zur Übergabestelle Lagerfläche Gruppe F, Schwellen entsorgen 0,000
14. 3. 60 Gleisjoch aufnehmen zerlegen sortieren lagern L 6-15m 50,000 m
Überleitung W45 - W46, Schwellen B70 im Baufeld lagern zum Einbau in herzustellendes neues Gleis 0,000
14. 3. 70 Weiche Weichenendteil ausbauen 1,000 St
Weiche 46, Weichengestänge fördern zur Übergabestelle Lagerfläche Gruppe F, Schwellen entsorgen 0,000
14. 3. 80 Weiche Weichenendteil ausbauen 1,000 St
Weiche 47, Weichengestänge fördern zur Übergabestelle Lagerfläche Gruppe F, Schwellen entsorgen 0,000
14. 3. 90 Bremsprellbock Prellbock ausbauen 1,000 St
Prellbock Gleis 250, entsorgen, verschrotten 0,000
14. 3. 100 Bremsprellbock Prellbock ausbauen 1,000 St
Prellbock Typ 4, Gleis 251, für spätere Wiederverwendung fördern zur Übergabestelle Lagerfläche Gruppe F 0,000
14. 3. 110 Weichengrenzzeichen ausbauen 2,000 St
Neubau Gleise und Weichen
14. 3. 120 aufn. transp. einbauen Einbau Verlegeplanum B 3-4m D 25-30cm 800,000 t
Grundschotter bis 4cm unter Unterkannte 0,000
Schotter vom AG an der Lagerfläche am Stellwerk 6 bereit gestellt 0,000
14. 4 Planumsverbesserung
Beprobung Aushub durch AN und Entsorgung Aushub durch AN siehe Abschnitt 31
14. 4. 10 Bitumenhaltige Befestigung Geh- Radweg abbrechen 21kN/m3 D 5-10cm Geräteeinsatz mgl. nicht schadstoffbelastet 15,000 m3
bituminöser Dienstweg, inklusive Entsorgung 0,000
14. 4. 20 Zulage zur Position Abbruch Geh- und Radweg für Abbruch, fachgerechten Transport und Entsorgung teerhaltige Befestigung 15,000 m3
14. 4. 30 aufn. laden B 4,4-4,6m D 45-50cm 1.280,000 m3
Gleisschotter Gleis 250 und 9, Abtrag nach Angaben des AG, zur Beprobung fördern zur Lagerfläche Stellwerk 6, abladen und auf Halde schieben 0,000
14. 4. 40 Boden lösen lagern Abtrag-T 0,5m OH 980,000 m3
Boden = Damm Strecke 4000, Abtrag profilgerecht lösen, Boden zur Beprobung fördern zur Lagerfläche Stellwerk 6 0,000
14. 4. 50 Planumsschutzschicht einbauen Schienen/Schwellen/Bettung ausgebaut Planumsschutzschicht ebnen verdichten KGI 980,000 m3
14. 5 Neubau Entwässerungsanlagen
Beprobung Aushub durch AN und Entsorgung Aushub durch AN siehe Abschnitt 31
Entwässerung Westseite, l = 200 m
14. 5. 10 Boden Graben lösen fördern lagern Sohlen-B 0,5-0,6m T bis 1m GU 25,000 m3
Boden zur Beprobung zur Lagerfläche Stellwerk 6 0,000
14. 5. 20 Auskleidung der Sohle und der Wände 75,000 m2
14. 5. 30 Filterschicht Füllstoff einbauen verdichten D 100cm Sohlen-B 0,5-0,8m Kies 10,000 m3
14. 5. 40 Karbonathaltigen Sand entsprechend Baubeschreibung 4,000 M3
14. 6 Restarbeiten Randweg Ost am nördlichen Ende von Gleis 10, sowie Dienstweg auf der Westseite von Gleis 10
Erdaushub siehe Abschnitt 14.5
Erschwernisse durch im Gleis 10 vorhandenen Prellbock werden nicht gesondert vergütet
Restarbeiten Randweg Ost
14. 6. 10 aufn. absetzen D 55-60cm 25,000 m
Vorkopfschotter und teilweise Schwellenfächer, Gesamtbreite 80 cm, Ostseite am nördlichen Ende von Gleis 10, Erschwernisse zur Sicherung der neu hergestellten PSS unter dem Schotter werden nicht gesondert vergütet. 0,000
14. 6. 20 Planumsschutzschicht einbauen Schienen/Schwellen/Bettung ausgebaut Planumsschutzschicht ebnen verdichten KGI 8,000 m3
Einbau im Randweg Ost von Gleis 10, Einbaubreite 0 - 1,5 m 0,000
14. 6. 30 einbauen verd. B bis 1,5m D 45-50cm 25,000 m
Einbau als Vorkopfschotter und teilweise als Verfüllung Schwellenfächer 0,000
14. 6. 40 Gleisrtg Verschiebew. Längsh. Hebew. 45,000 m
14. 6. 50 Gleis stopfen richten verdichten angeschriebene Werte Anbaugerät 50,000 m
Dienstweg Westseite
14. 6. 60 Rangier-/Zwischenweg herstellen B 140cm abdecken verdichten Brechsand D 10cm 150,000 m
Einbau inklusive Auffüllung entlang Schotterbettung ab Oberkante Schutzschicht und Einbau Geotextil; Erschwernisse durch Kabelkanäle und sonstige Einbauten werden nicht gesondert vergütet 0,000
15 Str. 4416, Gl. N-S, Bf Weil, Verbreiterung Bahnsteig 4
15. 1 Abbruch Bahnsteigkante Gleise 8 und 9 alt
15. 1. 10 Beton abbrechen ... Freitext ...*Stahlbeton über C35/45*... Freitext ... 180,000 m
15. 1. 20 Beton abbrechen ... Freitext ...*Ger.bewehrt.Beton ... Freitext ... 4,000 m3
15. 1. 30 Beton abbrechen ... Freitext ...*Ger.bewehrt.Beton ... Freitext ... 120,000 m3
15. 2 Belagsarbeiten Rückbau
15. 2. 10 Asphaltbefestigung trennen ... Freitext ...*... Freitext ... 260,000 m
15. 2. 20 Asphaltbefestigung aufnehmen Rad-u. Gehwege*... Freitext ... ... Freitext ...*... Freitext ... 150,000 m2
15. 2. 30 Pflasterdecke aufnehmen 40,000 m2
15. 2. 40 Pflasterdecke aufnehmen 10,000 m2
15. 2. 50 Beton abbrechen ... Freitext ...*Unbewehrter Beton ... Freitext ... 1,000 m3
15. 3 Erdarbeiten
Beprobung Aushub durch AN und Entsorgung Aushub durch AN siehe Abschnitt 31
15. 3. 10 Boden lösen 50,000 m3
Boden aus Tragschichten des vorh., zur Beprobung fördern zur Lagerfläche Stellwerk 6 0,000
15. 3. 20 Boden lösen 80,000 m3
Boden aus Tragschichten des vorh., zur Beprobung fördern zur Lagerfläche Stellwerk 6 0,000
15. 3. 30 Boden lösen fördern einbauen 50,000 m3
Boden aus Tragschichten des vorh. 0,000
15. 3. 40 Boden liefern einbauen verdichten Einbau-H 0,3m 80,000 m3
Bodenaustausch. Dicke 30 cm. 0,000
15. 3. 50 Planum Verkehrsfläche Abweichung +/-2cm Verdichtungsnachweis 950,000 m2
15. 3. 60 Planum Flachgründung Abweichung +/-2cm Verdichtungsnachweis 150,000 m2
15. 3. 70 Bahnsteigkante hinterfüllen verdichten Boden liefern 50,000 m3
15. 3. 80 Bahnsteigkante hinterfüllen verdichten Boden liefern 1.250,000 m3
Material GW, GI, SW, SI 0,000
15. 4 Bau Bahnsteigkante Gleise 8 und 9 alt
15. 4. 10 Ortbeton Fund. Bahnsteigkante/Winkelstütze unbewehrt C25/30 160,000 m3
Schalung wird nicht gesondert vergütet. 0,000
15. 4. 20 Bahnsteigkantenfertigteil BSK-Bauweise 760 mm über SO 240,000 St
15. 4. 30 Eckelement Bahnsteigkantenfertigteil 760 mm über SO 4,000 St
15. 4. 40 Abdeckstein Bahnsteigkantenfertigteil 240,000 St
15. 4. 50 Eckelement Abdeckstein auf Bahnsteigkantenfertigteil 4,000 St
15. 4. 60 Bahnsteigkante hinterfüllen Ortbeton C8/10 55,000 m3
15. 4. 70 Dehnungsfuge Fugendichtstoff B 35 mm 30,000 m
15. 4. 80 Bauteilfuge über Bahnsteigkante/Winkelstütze abdichten 380,000 m
15. 4. 90 Fugenfüllung herstellen ... Freitext ...*... Freitext ... Flanke Beton*Breite 10-15 mm Tiefe 25 - 30 mm 240,000 m
15. 4. 100 Unbewehrten Beton herstellen. Beton für Fundament 1,000 m3
15. 4. 110 Bewehrte Winkelstützmauer entsprechend 2,000 m
15. 4. 120 Zulage zu Vorgängerpos. 1,000 St
15. 4. 130 Frostschutzschicht herstellen 5,000 m3
15. 4. 140 Unbewehrten Beton herstellen. Beton für Fundament 3,000 m3
15. 4. 150 Bewehrte Winkelstützmauer entsprechend 20,000 m
15. 4. 160 Zulage zu Vorgängerpos. 1,000 St
15. 4. 170 Fugenfüllung herstellen ... Freitext ...*... Freitext ... Flanke Beton*Breite 10-15 mm Tiefe 25 - 30 mm 360,000 m
15. 4. 180 Anschluss / Übergang zwischen vorh. 4,000 St
15. 5 Belagsarbeiten Bau
15. 5. 10 STS Fußgängerzone EV2 80MPa 0/32 D 13cm 1.100,000 m2
15. 5. 20 Betonpflaster L/B 300/300mm D 80mm Kante abgeschrägt Fußgängerzone 800,000 m2
15. 5. 30 Betonpflaster L/B 300/300mm D 80mm Kante abgeschrägt 120,000 m2
15. 5. 40 Betonpflaster L/B 300/300mm D 80mm Kante abgeschrägt Fußgängerzone 75,000 m2
15. 5. 50 Bodenindikatoren Beton 30/30cm D 80mm weiß Rippenstruktur 70,000 M2
15. 5. 60 Bodenindikatoren Beton 30/30cm D 80mm weiß Rippenstruktur 5,000 M2
15. 5. 70 Betonpflaster L/B 300/300mm D 80mm Kante abgeschrägt Fußgängerzone 0,200 m2
15. 5. 80 Betonpflaster schneiden. 240,000 m
15. 5. 90 Pflastersteinen aus Beton einbauen. 10,000 m2
15. 6 Entwässerung
Beprobung Aushub durch AN und Entsorgung Aushub durch AN siehe Abschnitt 31
15. 6. 10 Boden Graben lösen fördern lagern Sohlen-B 0,5-0,6m T bis 1m GU 100,000 m3
Boden entsorgen 0,000
15. 6. 20 Auskleidung der Sohle und der Wände 750,000 m2
15. 6. 30 Filterschicht Füllstoff einbauen verdichten D 100cm Sohlen-B 0,5-0,8m Kies 100,000 m3
15. 6. 40 Betonpflaster L/B 300/300mm D 80mm Kante abgeschrägt 125,000 m2
15. 6. 50 Entwässerungsrinne zur Versickerung herstellen mit wasserdurchlässigen Halbschalen 210,000 m
15. 6. 60 Halbschalte Anfangs- und Endstück als Zulage zur Vorgängerposition liefern und einbauen 2,000 St
16 Str. 4416, Bs 6.1 bis Bs 6.4, beide Gleise, Gleis- und Weichenverlegung
Lieferung Stoffe durch den AG:
Weichen: alle mit LKW; W705 und W 706 zur Lagerfläche am Märktweg, W 730, W 731, W 732 und W 733 zur Lagerfläche am Stellwerk 6
Schwellen: für den Abschnitt nördlich Strecke 4413 rmit LKW zur Lagerfläche am Märktweg, für den Abschnitt zwischen Strecke 4413 und Strecke 4411 mit LKW zur Lagerfläche am Bf Haltingen, für den Abschnitt südlich der Strecke 4411, Gleis N-S zur Lagerfläche am Stellwerk 6, für Gleis S-N mit Bahnwagen zum Tarifpunkt nach $ 15.3 des Bauvertrages
Langschienen: mit Bahnwagen niederbordig zum Tarifpunkt nach § 15.3 des Bauvertrages
Stopfschotter: mit Selbstentladewagen zum Tarifpunkt nach § 15.3 des Bauvertrages
Logistikgleis für AN: Gleis 53 stundenweise
16. 1 Interne Baustellenlogistik
16. 1. 10 Baustellenlogistik heran- abführen Baumaschinen Personal 1,000 psch
16. 2 Zusammenhangsarbeiten (Herrichten Flächen, Vorarbeiten)
bauzeitlicher Anschluss an Gleis 709 als Baustellenzufahrt für Logistik
16. 2. 10 Gleis auf Verlegeplanum einbauen an Gleis anschließen 90,000 m
16. 2. 20 Gleis verschwenken 50,000 m
16. 2. 30 Gleis zurück bauen 90,000 m
Abladen Weichen, beide Gleise
16. 2. 40 Weiche Weichenendteil abladen 1,000 St
Weiche 706, abladen im Bereich der Einbaustelle 0,000
Weichenstoffe abladen 0,000
16. 2. 50 Weiche Weichenendteil abladen 3,000 St
Weichen 730, 731, 732, abladen an der Lagerfläche Stellwerk 6 0,000
Weichenstoffe abladen 0,000
16. 2. 60 Weiche Weichenendteil abladen 1,000 St
Weiche 733, abladen am Zufahrtsgleis vor der Einbaustelle 0,000
Weichenstoffe abladen 0,000
16. 2. 70 Weiche Weichenendteil abladen 1,000 St
Weichen 705, abladen an der Lagerfläche BE Märktweg 0,000
Weichenstoffe abladen 0,000
Abladen Schienen, Gleis N-S
16. 2. 80 Schiene abladen von Bahnwagen niederbordig 2.350,000 m
Gleisabschnitt nördlich Strecke 4413 0,000
16. 2. 90 Schiene abladen von Bahnwagen niederbordig 5.010,000 m
Gleisabschnitt südlich Strecke 4413 0,000
Abladen Schienen, Gleis S-N
16. 2. 100 Schiene abladen von Bahnwagen niederbordig 1.990,000 m
Gleisabschnitt nördlich Strecke 4413 0,000
16. 2. 110 Schiene abladen von Bahnwagen niederbordig 5.220,000 m
Gleisabschnitt südlich Strecke 4413 0,000
Abladen Schwellen, südlich Strecke 4411, Gleis N-S
16. 2. 120 Schwelle abladen von Förderfahrzeug 3.620,000 St
Entladung am Lagerplatz Stellwerk 6 0,000
Abladen Schwellen, südlich Strecke 4411, Gleis S-N
16. 2. 130 Schwelle abladen von Bahnwagen niederbordig 3.750,000 St
Logistikgleis: Strecke 4416 neu, Gleis N-S 0,000
Abladen Schwellen, nördlich Strecke 4413, beide Gleise
16. 2. 140 Schwelle abladen von Förderfahrzeug 3.620,000 St
Entladung am Lagerplatz BE Märktweg 0,000
Abladen Schwellen Abschnitt Strecke 4413 - Strecke 4411, beide Gleise
16. 2. 150 Schwelle abladen von Förderfahrzeug 1.200,000 St
Entladung am Lagerplatz Bf Haltingen 0,000
16. 3 Oberbauarbeiten
Einbau Weichen
16. 3. 10 Weiche Weichenendteil einbauen 1,000 St
Weiche 705, Einzelteile an der Lagerfläche Märktweg aufnehmen zur Einbaustelle fördern, Montage in der Einbaustelle 0,000
16. 3. 20 Weiche Weichenendteil einbauen 1,000 St
Weiche 706, Einzelteile neben der Einbaustelle aufnehmen, Montage in der Einbaustelle 0,000
16. 3. 30 Weiche Weichenendteil einbauen 1,000 St
Weiche 733, Einzelteile neben der Einbaustelle aufnehmen, Montage in der Einbaustelle 0,000
16. 3. 40 Weiche Weichenendteil einbauen 1,000 St
W 730, Einzelteile aufnehmen an der Lagerfläche Stellwerk 6, ggf. Zwischenlagerung am Bereitstellungsplatz neben Einbaustelle, Montage in der Einbaustelle 0,000
16. 3. 50 Weiche Weichenendteil einbauen 1,000 St
W 731, Einzelteile aufnehmen an der Lagerfläche Stellwerk 6, ggf. Zwischenlagerung am Bereitstellungsplatz neben Einbaustelle, Montage in der Einbaustelle 0,000
16. 3. 60 Weiche Weichenendteil einbauen 1,000 St
W 732, Einzelteile aufnehmen an der Lagerfläche Stellwerk 6, ggf. Zwischenlagerung am Bereitstellungsplatz neben Einbaustelle, Montage in der Einbaustelle 0,000
Neubau Gleise
16. 3. 70 Gleis auf Verlegeplanum einbauen Schienen aufnehmen aufsetzen mont. an Gleis anschließen 2.000,000 m
beide Gleise nördlich Strecke 4413, Schwellen lagern auf der Lagerfläche Märktweg 0,000
16. 3. 80 Gleis auf Verlegeplanum einbauen Schienen aufnehmen aufsetzen mont. an Gleis anschließen 670,000 m
beide Gleise Abschnitt Strecke 4413 bis Strecke 4411, Schwellen lagern auf der Lagerfläche im Bf Haltingen 0,000
16. 3. 90 Gleis auf Verlegeplanum einbauen Schienen aufnehmen aufsetzen mont. an Gleis anschließen 1.860,000 m
südlich Strecke 4411, Gleis N-S, Schwellen lagern auf der Lagerfläche Stellwerk 6 0,000
16. 3. 100 Gleis auf Verlegeplanum einbauen Schienen aufnehmen aufsetzen mont. an Gleis anschließen 2.270,000 m
südlich Strecke 4411, Gleis S-N, Schwellen von Bahnwagen abgeladen, lagern im Baubereich 0,000
16. 3. 110 Rahmen Lagesicherung einbauen Betonfertigteil L 870mm B 600/400mm H 150mm 6,000 St
W 705, W 706, W 730, W 731, W 732, W 733, Einbau in vorhandenes Verlegeplanumg 0,000
16. 3. 120 Gleissperre mont. 4,000 St
W 706, W 731, W 733, W 735, Alle Stoffe vom AN 0,000
16. 4 Stopfgang nach technischer Notwendigkeit: siehe Abschnitt 27
17 Str. 4416, Gl. N-S, Bs 6.6, Anschluss an Bestand Nord inkl. Ausbau und Lückenschluss Weiche 705, Unterbau bis einschließlich Montagegleis
Strecke 4000: Gleis N-S, km 262,9+37 – 263,1+90
Lieferung Stoffe durch den AG:
Grundschotter: mit LKW zur Lagerfläche Bf Haltingen
Weichen: W 704 mit LKW zur Lagerfläche am Märktweg
Schwellen: mit Abschnitt 16 im Baubereich vorgelagert
Langschienen: mit Abschnitt 16 im Baubereich vorgelagert
Stopfschotter: s. Abschnitt 21
Entsorgung Stoffe durch den AG:
Weichen: W 705 mit LKW ab Lagerfläche am Märktweg
Schwellen: mit LKW ab Lagerfläche am Märktweg
Schienen: mit Bahnwagen ab Tarifpunkt nach $ 15.3 des Bauvertrages, Beladung Bahnwagen des AG an der Lagerfläche Gruppe F
17. 1 Interne Baustellenlogistik
17. 1. 10 Baustellenlogistik heran- abführen Baumaschinen Personal 1,000 psch
17. 2 Zusammenhangsarbeiten (Herrichten Flächen, Vorarbeiten)
17. 2. 10 Weiche Weichenendteil abladen 1,000 St
Weichen 704, abladen an der Lagerfläche BE Märktweg 0,000
Weichenstoffe abladen 0,000
17. 3 Kampfmittelräumarbeiten (nicht erforderlich, da ausschließlich im bestehenden Gleisbereich)
17. 4 Oberbauarbeiten inkl. Rückbau
Rückbau Gleise und Weichen
17. 4. 10 Gleisjoch aufnehmen verf. zerl. sort. 200,000 m
Schienen UIC 60 fördern zum Lagerplatz Gruppe F, Schwellen Beton fördern zum Lagerplatz Märktweg, Schwellenabstand 0,60 m 0,000
17. 4. 20 Weiche Weichenendteil ausbauen Fahrbahnteile lösen transp. Schwellen zum Lagerplatz transp. 2,000 St
17. 4. 30 Bremsprellbock Prellbock ausbauen 1,000 St
Prellbock Typ 4, Gleis 709, für spätere Wiederverwendung fördern zur Übergabestelle Lagerfläche Gruppe F 0,000
17. 4. 40 Schiene aufladen transp. abladen 400,000 m
Neubau Gleise und Weichen
17. 4. 50 aufn. transp. einbauen Einbau Verlegeplanum B 3-4m D 25-30cm 275,000 t
Grundschotter bis 4cm unter Unterkannte 0,000
Schotter vom AG an der Lagerfläche Bf Haltingen bereit gestellt 0,000
17. 4. 60 Weiche Weichenendteil einbauen 1,000 St
W 704, Einzelteile aufnehmen an der Lagerfläche Märktweg, Montageplatz neben Einbaustelle 0,000
17. 4. 70 Gleis auf Verlegeplanum einbauen Schienen aufnehmen aufsetzen mont. an Gleis anschließen 150,000 m
17. 4. 80 Rahmen Lagesicherung einbauen Betonfertigteil L 870mm B 600/400mm H 150mm 1,000 St
W 704, Ausführung im Zuge Gleisumbau 0,000
17. 4. 90 Gleissperre mont. 1,000 St
W 704, Alle Stoffe vom AN 0,000
17. 5 Stopf-/Richtarbeiten (s. Abschnitt 21)
17. 6 Schweißarbeiten (s. Abschnitt 21)
17. 7 Stopfgang nach technischer Notwendigkeit: siehe Abschnitt 27
17. 8 Planumsverbesserung
Beprobung Aushub durch AN und Entsorgung Aushub durch AN siehe Abschnitt 31
17. 8. 10 aufn. verladen B 4,4-4,6m D 45-50cm 520,000 m3
Gleisschotter, Abtrag nach Angaben des AG, zur Beprobung fördern zur Lagerfläche Bf Haltingen, abladen und auf Halde schieben 0,000
17. 8. 20 Boden lösen lagern Abtrag-T 0,5m OH 250,000 m3
Boden zur Beprobung zur Lagerfläche Bf Haltingen 0,000
17. 8. 30 Untergrund verdichten in Abtragsflächen Verkehrsfläche 750,000 m2
17. 8. 40 Planumsschutzschicht einbauen Schienen/Schwellen/Bettung ausgebaut Planumsschutzschicht ebnen verdichten KGI 250,000 m3
17. 9 Neubau Entwässerungsanlagen
Beprobung Aushub durch AN und Entsorgung Aushub durch AN siehe Abschnitt 31
Entwässerung Westseite l = 30 m
17. 9. 10 Boden Graben lösen fördern lagern Sohlen-B 0,5-0,6m T bis 1m GU 70,000 m3
Boden zur Beprobung zur Lagerfläche Bf Haltingen 0,000
17. 9. 20 Auskleidung der Sohle und der Wände 250,000 m2
17. 9. 30 Filterschicht Füllstoff einbauen verdichten D 100cm Sohlen-B 0,5-0,8m Kies 30,000 m3
17. 9. 40 Graben hinterfüllen D 25-30cm Sohlen-B 1-1,5m Boden auf Baustelle gelagert SU* 45,000 m3
Andeckung von Oberboden d = 30 cm in Bahnseitengraben (Sohle inkl. Böschungen); Boden des AG, lagert auf Lagerfläche ehemalige Gruppe O 0,000
17.10 Ausbau Hilfsbrücke
17.10. 10 Hilfsbrücke ausbauen verladen L 24-26m 40-60t 1,000 St
Zwischenlagerung Lagerfläche Märktweg, Laden auf Transportfahrzeug des AG 0,000
18 Str. 4416, Gl. N-S, Bs 6.6, beide Gleise, Lückenschluss Abzweig Strecke 4413Unterbau bis einschließlich Montagegleis
Strecke 4416: Gleis N-S, km 0,8+72 – 0,9+11
Strecke 4416: Gleis S-N, km 0,8+42 – 0,9+01
Lieferung Stoffe durch den AG:
Grundschotter: mit LKW zur Lagerfläche Bf Haltingen
Schwellen: mit Abschnitt 16 im Baubereich vorgelagert
Langschienen: mit Abschnitt 16 im Baubereich vorgelagert
Stopfschotter: s. Abschnitt 21
Entsorgung Stoffe durch den AG:
Schwellen: mit LKW ab Lagerfläche Bf Haltingen
Schienen: mit Bahnwagen ab Tarifpunkt nach $ 15.3 des Bauvertrages, Beladung Bahnwagen des AG an der Lagerfläche Gruppe F
18. 1 Interne Baustellenlogistik
18. 1. 10 Baustellenlogistik heran- abführen Baumaschinen Personal 1,000 psch
18. 2 Kampfmittelräumarbeiten
18. 2. 10 Vollfl. punkt. bodeneingr. Kampfmittelr. T bis 60cm 0,025-0,05Störpunk te/m2 BK3-5 600,000 m2
18. 2. 20 Dokumentation, Erstellen von Freigabebescheinigungen 1,000 PSCH
18. 3 Oberbauarbeiten inkl. Rückbau
Rückbau Gleise und Weichen
18. 3. 10 Gleisjoch aufnehmen verf. zerl. sort. 100,000 m
Schienen UIC 60 fördern zum Lagerplatz Gruppe F, Schwellen Beton fördern zum Lagerplatz Märktweg, Schwellenabstand 0,60 m 0,000
Neubau Gleise und Weichen
18. 3. 20 aufn. transp. einbauen Einbau Verlegeplanum B 3-4m D 25-30cm 165,000 t
Grundschotter bis 4cm unter Unterkannte 0,000
Schotter vom AG an der Lagerfläche Bf Haltingen bereit gestellt 0,000
18. 3. 30 Gleis auf Verlegeplanum einbauen Schienen aufnehmen aufsetzen mont. an Gleis anschließen 60,000 m
18. 4 Stopf-/Richtarbeiten (s. Abschnitt 21)
18. 5 Schweißarbeiten (s. Abschnitt 21)
18. 6 Stopfgang nach technischer Notwendigkeit: siehe Abschnitt 27
18. 7 Planumsverbesserung
Beprobung Aushub durch AN und Entsorgung Aushub durch AN siehe Abschnitt 31
18. 7. 10 aufn. verladen B 4,4-4,6m D 45-50cm 200,000 m3
Gleisschotter, Abtrag nach Angaben des AG, zur Beprobung fördern zur Lagerfläche Bf Haltingen, abladen und auf Halde schieben 0,000
18. 7. 20 Boden lösen lagern Abtrag-T 0,5m OH 180,000 m3
Boden zur Beprobung zur Lagerfläche Bf Haltingen 0,000
18. 7. 30 Untergrund verdichten in Abtragsflächen Verkehrsfläche 600,000 m2
18. 7. 40 Planumsschutzschicht einbauen Schienen/Schwellen/Bettung ausgebaut Planumsschutzschicht ebnen verdichten KGI 180,000 m3
18. 8 Neubau Entwässerungsanlagen
Beprobung Aushub durch AN und Entsorgung Aushub durch AN siehe Abschnitt 31
18. 8. 10 Boden Graben lösen fördern lagern Sohlen-B 0,5-0,6m T bis 1m GU 35,000 m3
Boden zur Beprobung zur Lagerfläche Bf Haltingen 0,000
18. 8. 20 Auskleidung der Sohle und der Wände 125,000 m2
18. 8. 30 Filterschicht Füllstoff einbauen verdichten D 100cm Sohlen-B 0,5-0,8m Kies 15,000 m3
18. 8. 40 Graben hinterfüllen D 25-30cm Sohlen-B 1-1,5m Boden auf Baustelle gelagert SU* 25,000 m3
Andeckung von Oberboden d = 30 cm in Bahnseitengraben (Sohle inkl. Böschungen); Boden des AG, lagert auf Lagerfläche ehemalige Gruppe O 0,000
19 Str. 4416, Gl. S-N, Bs 6.6, Teilstück Nord, Einbau Hilfsbrücke über PU Haltingen
19. 1 Rückbau
Demontage von an der Überdachung des Treppenabgangs befestigter Bahnsteigausrüstung (Fahrgastinformationsanzeige, Warntaln, etc.) s. Abschnitt 20
19. 1. 10 Füllstabgeländer rückbauen 17,000 M
19. 1. 20 Dacheindeckung zurückbauen 140,000 m2
19. 1. 30 Wandeindeckung zurückbauen 45,000 m2
19. 1. 40 Tragkonstruktion rückbauen 1,000 PSCH
19. 1. 50 Treppenwände zurückbauen 50,000 m3
19. 1. 60 Treppenaufgang zurückbauen 55,000 m3
19. 2 Erdarbeiten
19. 2. 10 Treppenzugang verfüllen 20,000 M3
19. 3 Verbauten und Behelfe
Herstellarbeiten der Verbauwände und der Ein- und
Nachfolgende Pauschalpositionen gelten jeweils für alle
19. 3. 10 Geräte für Verbauarbeiten MLV-MBR_01070010 1,000 PSCH
19. 3. 20 Arbeitsebenen und Rampen MLV-MBR_01070020 1,000 PSCH
19. 3. 30 Gleis-Überfahrten für Verbaugeräte MLV-MBR_01070030 1,000 PSCH
Alle Verbauarbeiten werden nach Sichtfläche
19. 3. 40 Trägerbohlverbau als Hilfsbrückengründung südliches Auflager 9,000 m2
19. 3. 50 Auflagerkonstruktion für Hilfsbrücke nördliches Auflager 24,000 m
19. 3. 60 Zulage für verbleibenden Verbau MLV-MBR_01070090 9,000 m2
19. 3. 70 Zulage für das Durchbohren von künstl. Hindernissen 6,000 M
19. 3. 80 Erdung des Verbaus MLV-MBR_01070120 1,000 PSCH
HILFSBRÜCKEN
19. 3. 90 Hilfsbrückenauflager herstellen 2,000 ST
19. 3. 100 Hilfsbrücke Antransport MLV-MBR_01070180 1,000 ST
19. 3. 110 Hilfsbrücke einbauen 1,000 ST
19. 4 Zulage
19. 4. 10 Zulage für Erschwernisse 1,000 psch
20 Str. 4416, Gl. N-S, Bs 6.6, Behelfsbahnbsteig West, Umsetzung Ausstattung und Inbetriebnahme
20. 1 Umsetzung Ausstattung
Umsetzung von Bahnsteig West an Strecke 4000 auf Bahnsteig West an Strecke 4416, in Nachtschicht am Wochenende
20. 1. 10 Umsetzen Vitrine 1,000 ST
20. 1. 20 Umsetzen Wetterschutzhäuschen 1,000 ST
20. 1. 30 Umsetzen Bahnhofstafeln 4,000 ST
20. 1. 40 Umsetzen Warn- und Hinweisschilder 10,000 ST
20. 1. 50 Umsetzen Uhr 1,000 ST
20. 1. 60 Umsetzen frei stehende Abfalleimer 2,000 ST
20. 1. 70 Umsetzen Fahrgastinformationsanzeige 1,000 ST
21 Str. 4416, Gl. N-S, Bs 6.6, Stopf- und Richtarbeiten gesamtes Gleis, inkl. Anschlüsse an Bestand, sowie Inbetriebnahme
Lieferung Stoffe durch den AG:
Langschienen: mit Abschnitt 16 vorgelagert
Stopfschotter: mit Selbstentladewagen zum Tarifpunkt nach § 15.3 des Bauvertrages
21. 1 Interne Baustellenlogistik
21. 1. 10 Baustellenlogistik heran- abführen Baumaschinen Personal 1,000 psch
21. 2 Stopf-/Richtarbeiten
21. 2. 10 Gleisrtg Verschiebew. Längsh. Hebew. 3.700,000 m
21. 2. 20 Bettungsstoff abladen 3.850,000 t
21. 2. 30 Gleis heben Bettung verdichten 1.Stabil. Verschieb. 2.Stabil. Verschieb. 3.700,000 m
21. 2. 40 Weiche heben Bettung verdichten 1.Stabil. Verschieb. Vorkopfverd. 2.Stabil. Verschieb. Vorkopfverd. 1,000 St
Weiche 733 z. T. i. Ü 0,000
21. 2. 50 Weiche heben Bettung verdichten 1.Stabil. Verschieb. Vorkopfverd. 2.Stabil. Verschieb. Vorkopfverd. 1,000 St
Bestandsweiche 703 0,000
21. 2. 60 Weiche heben Bettung verdichten 1.Stabil. Verschieb. Vorkopfverd. 2.Stabil. Verschieb. Vorkopfverd. 5,000 St
Weichen 704, 705, 730, 731, 732, tlw. IBW und ABW 0,000
21. 2. 70 Weiche heben Bettung verdichten 1.Stabil. Verschieb. 2.Stabil. Verschieb. Vorkopfverd. 15,000 m
Weiche 733 z. T. i. Ü, Weichenübergang: Übergangsschwellen vor der Weiche sowie Weichenendteile für Stamm- /Zweigglei 0,000
21. 2. 80 Weiche heben Bettung verdichten 1.Stabil. Verschieb. 2.Stabil. Verschieb. Vorkopfverd. 15,000 m
Bestandsweiche 703, Weichenübergang: Übergangsschwellen vor der Weiche sowie Weichenendteile für Stamm- /Zweigglei 0,000
21. 2. 90 Weiche heben Bettung verdichten 1.Stabil. Verschieb. 2.Stabil. Verschieb. Vorkopfverd. 90,000 m
Weichen 704, 705, 730, 731, 732, tlw. IBW und ABW, Weichenübergang: Übergangsschwellen vor der Weiche sowie Weichenendteile für Stamm- /Zweigglei 0,000
21. 2. 100 Gleissperre demont. 1,000 St
W 501, Stoffe entsorgen 0,000
21. 3 Schweißarbeiten
21. 3. 10 Spannungsausgleich Schienen längen Wärmegeräte 1.700,000 m
Gleise und Weichen 0,000
21. 3. 20 Aluminotherm-Verbindungsschweißung SkV 175,000 St
21. 3. 30 Zungenvorr. bearbeiten entgraten schleifen 7,000 St
W 704, W 705, W 706, W 730, W 731, W 732, W 733 0,000
21. 3. 40 Herzstück bearbeiten entgraten schleifen 7,000 St
W 704, W 705, W 706, W 730, W 731, W 732, W 733 0,000
21. 4 Stopfgang nach technischer Notwendigkeit: siehe Abschnitt 27
22 Str. 4416, Gl. S-N, Bs 6.7, Teilstück Süd: Bahnkörper Umbau Gleis 8, Teilstück Nord: HGT als Übergang zwischen Bahnkörper und EÜ Nordwestumfahrung
Strecke 4416: 2,9+00 – 3,0+52 und 3,2+48 – 3,4+06
Lieferung Stoffe durch den AG:
Grundschotter: mit LKW zur Lagerfläche am Stellwerk 6
Schwellen: mit LKW zur Lagerfläche am Stellwerk 6
22. 1 Teilstück Süd, Umbau Gleis 8: Interne Baustellenlogistik
22. 1. 10 Baustellenlogistik heran- abführen Baumaschinen Personal 1,000 psch
22. 2 Teilstück Süd, Umbau Gleis 8: Zusammenhangsarbeiten (Herrichten Flächen, Vorarbeiten)
22. 2. 10 Schwelle abladen von Förderfahrzeug 580,000 St
22. 3 Teilstück Süd, Umbau Gleis 8: Kampfmittelräumarbeiten
22. 3. 10 Vollfl. punkt. bodeneingr. Kampfmittelr. T bis 60cm 0,025-0,05Störpunk te/m2 BK3-5 1.200,000 m2
22. 3. 20 Dokumentation, Erstellen von Freigabebescheinigungen 1,000 PSCH
22. 4 Teilstück Süd, Umbau Gleis 8: Oberbauarbeiten inkl. Rückbau
Rückbau Gleis 8, Gleis 38 inkl. W 5, W 44 und W 45
22. 4. 10 Gleisjoch aufnehmen verf. zerl. sort. 1.250,000 m
Schienen UIC 60 fördern zum Lagerplatz Gruppe F, Schwellen Beton fördern zum Lagerplatz Märktweg, Schwellenabstand 0,60 m 0,000
22. 4. 20 Schiene aufladen transp. abladen 2.500,000 m
22. 4. 30 Weiche Weichenendteil ausbauen Teile beschriften aufnehmen verfahren lagern zerlegen Fahrbahnteile Schwellen verladen 1,000 St
W 5, zur Wiederverwendung, fördern zur Lagerfläche Stellwerk 6 und auf LKW des AG laden 0,000
22. 4. 40 Weiche Weichenendteil ausbauen Teile beschriften aufnehmen verfahren lagern zerlegen Fahrbahnteile Schwellen verladen 1,000 St
W 44, zur Wiederverwendung, fördern zur Lagerfläche Stellwerk 6 und auf LKW des AG laden 0,000
22. 4. 50 Weiche Weichenendteil ausbauen Teile beschriften aufnehmen verfahren lagern zerlegen Fahrbahnteile Schwellen verladen 1,000 St
W 45, zur Wiederverwendung, fördern zur Lagerfläche Stellwerk 6 und auf LKW des AG laden 0,000
Neubau Gleise und Weichen
22. 4. 60 aufn. transp. einbauen Einbau Verlegeplanum B 3-4m D 25-30cm 675,000 t
Grundschotter bis 4cm unter Unterkannte Schwelle 0,000
Vom AG an der Lagerfläche am Stellwerk 6 bereit gestellt. 0,000
22. 4. 70 Gleis auf Verlegeplanum einbauen Schienen aufnehmen aufsetzen mont. an Gleis anschließen 350,000 m
Schwellen vom AG an der Lagerfläche am Stellerk 6 bereit gestellt 0,000
Gleisbau in mehrere Teilstücke geteilt 0,000
22. 4. 80 Stilllegung nach Stilllegungsart 1 einbauen 2,000 St
W 6, W 627, Alle Stoffe vom AN 0,000
Oberbauanordnung Einbau W-60-1667-B70 0,000
22. 5 Teilstück Süd, Umbau Gleis 8: Stopf-/Richtarbeiten (s. Abschnitt 26)
22. 6 Teilstück Süd, Umbau Gleis 8: Schweißarbeiten (s. Abschnitt 26)
22. 7 Teilstück Süd, Umbau Gleis 8: Stopfgang nach technischer Notwendigkeit: siehe Abschnitt 27
22. 8 Teilstück Süd, Umbau Gleis 8: Planumsverbesserung
Beprobung Aushub durch AN und Entsorgung Aushub durch AN siehe Abschnitt 31
22. 8. 10 aufn. verladen B 4,4-4,6m D 45-50cm 2.770,000 m3
Gleisschotter Gleis 8/38, Abtrag nach Angaben des AG, zur Beprobung fördern zur Lagerfläche Bf Haltingen, abladen und auf Halde schieben 0,000
22. 8. 20 Boden lösen lagern Abtrag-T 0,5m OH 600,000 m3
Boden = Untergrund/PSS, Abtrag profilgerecht lösen, Boden zur Beprobung fördern zur Lagerfläche Boden zur Beprobung zur Lagerfläche Bf Haltingen 0,000
22. 8. 30 Untergrund verdichten in Abtragsflächen Verkehrsfläche 1.800,000 m2
22. 8. 40 Planumsschutzschicht einbauen Schienen/Schwellen/Bettung ausgebaut Planumsschutzschicht ebnen verdichten KGI 600,000 m3
22. 8. 50 Planumsschutzschicht einbauen Schienen/Schwellen/Bettung ausgebaut Planumsschutzschicht ebnen verdichten KGII 150,000 m3
22. 9 Teilstück Nord: HGT als Übergang zwischen Bahnkörper und EÜ Nordwestumfahrung
Baufeld in Insellage
Ausführung in nächtlichen Sperrpausen für Gleis Ba - Ka von ca. 4 - 5 Stunden,
Beprobung Aushub durch AN und Entsorgung Aushub durch AN siehe Abschnitt 31
22. 9. 10 Trägerbohlverbau kürzen 20,000 m
22. 9. 20 Trägerbohlverbau kürzen 10,000 m
22. 9. 30 Trägerbohlverbau herstellen 15,000 M2
22. 9. 40 Erdung Träberbohlverbau 1,000 PSCH
22. 9. 50 Bettung Bahnkörper aufn. verladen B 4,4-4,6m D 45-50cm 15,000 m
Gleisschotter, Abtrag nach Angaben des AG, Boden zur Beprobung fördern zur Lagerfläche Boden zur Beprobung zur Lagerfläche Bf Haltingen 0,000
22. 9. 60 Boden lösen lagern Abtrag-T 0,5m OH 60,000 m3
Boden = Untergrund/PSS, Abtrag profilgerecht lösen, Boden zur Beprobung fördern zur Lagerfläche Boden zur Beprobung zur Lagerfläche Bf Haltingen 0,000
22. 9. 70 Spundwand kürzen L 1-1,5m Querschn. 100-150cm2 anfallende Stoffe laden Fahrzeug AN 10,000 m
Verbau aus Einschub EÜ 0,000
22. 9. 80 Untergrund verdichten in Abtragsflächen Verkehrsfläche 60,000 m2
22. 9. 90 Ortbeton Auffüllung unbewehrt C12/15 F1 D 75-100cm 60,000 m3
Übergangskeil aus HGT nach Ril 836.4106, Bild 3 0,000
23 Str. 4416, Gl. S-N, Teilstück Nord, Bs 6.8, Anschluss an Bestand Nord Unterbau bis einschließlich Montagegleis
Strecke 4000: Gleis S-N, km 263,0+97 – 263,2+22
Lieferung Stoffe durch den AG:
Grundschotter: mit LKW zur Lagerfläche Bf Haltingen
Schwellen: mit Abschnitt 16 im Baubereich vorgelagert
Langschienen: mit Abschnitt 16 im Baubereich vorgelagert
Stopfschotter: s. Abschnitt 21
Entsorgung Stoffe durch den AG:
Schwellen: mit LKW ab Lagerfläche Bf Haltingen
Schienen: mit Bahnwagen ab Tarifpunkt nach $ 15.3 des Bauvertrages, Beladung Bahnwagen des AG an der Lagerfläche Gruppe F
23. 1 Interne Baustellenlogistik
23. 1. 10 Baustellenlogistik heran- abführen Baumaschinen Personal 1,000 psch
23. 2 Zusammenhangsarbeiten (Herrichten Flächen, Vorarbeiten)
23. 2. 10 Bettung verkleben 25,000 m2
Bettung aufbrechen 0,000
Bereich 0,000
23. 3 Oberbauarbeiten inkl. Rückbau
Rückbau Gleise und Weichen
23. 3. 10 Gleisjoch aufnehmen verf. zerl. sort. 100,000 m
Schienen UIC 60 fördern zum Lagerplatz Gruppe F, Schwellen Beton fördern zum Lagerplatz Märktweg, Schwellenabstand 0,60 m 0,000
23. 3. 20 Schiene aufladen transp. abladen 200,000 m
Neubau Gleise und Weichen
23. 3. 30 aufn. transp. einbauen Einbau Verlegeplanum B 3-4m D 25-30cm 120,000 t
Grundschotter bis 4cm unter Unterkannte Schwelle 0,000
23. 3. 40 Gleis auf Verlegeplanum einbauen Schienen aufnehmen aufsetzen mont. an Gleis anschließen 120,000 m
23. 4 Stopf-/Richtarbeiten (s. Abschnitt 26)
23. 5 Schweißarbeiten (s. Abschnitt 26)
23. 6 Stopfgang nach technischer Notwendigkeit: siehe Abschnitt 27
23. 7 Planumsverbesserung
Beprobung Aushub durch AN und Entsorgung Aushub durch AN siehe Abschnitt 31
23. 7. 10 aufn. verladen B 4,4-4,6m D 45-50cm 200,000 m3
Gleisschotter, Abtrag nach Angaben des AG, zur Beprobung fördern zur Lagerfläche Bf Haltingen, abladen und auf Halde schieben 0,000
23. 7. 20 Boden lösen lagern Abtrag-T 0,5m OH 250,000 m3
Boden zur Beprobung zur Lagerfläche Bf Haltingen 0,000
23. 7. 30 Untergrund verdichten in Abtragsflächen Verkehrsfläche 750,000 m2
23. 7. 40 Planumsschutzschicht einbauen Schienen/Schwellen/Bettung ausgebaut Planumsschutzschicht ebnen verdichten KGI 250,000 m3
23. 8 Neubau Entwässerungsanlagen
Beprobung Aushub durch AN und Entsorgung Aushub durch AN siehe Abschnitt 31
23. 8. 10 Boden Graben lösen fördern lagern Sohlen-B 0,5-0,6m T bis 1m GU 70,000 m3
Boden zur Beprobung zur Lagerfläche Bf Haltingen 0,000
23. 8. 20 Auskleidung der Sohle und der Wände 250,000 m2
23. 8. 30 Filterschicht Füllstoff einbauen verdichten D 100cm Sohlen-B 0,5-0,8m Kies 30,000 m3
23. 8. 40 Graben hinterfüllen D 25-30cm Sohlen-B 1-1,5m Boden auf Baustelle gelagert SU* 45,000 m3
Andeckung von Oberboden d = 30 cm in Bahnseitengraben (Sohle inkl. Böschungen); Boden des AG, lagert auf Lagerfläche ehemalige Gruppe O 0,000
23. 9 Ausbau Hilfsbrücken
23. 9. 10 Hilfsbrücke ausbauen verladen L 24-26m 40-60t 1,000 St
Zwischenlagerung Lagerfläche Märktweg, Laden auf Transportfahrzeug des AG 0,000
23. 9. 20 Hilfsbrücke ausbauen verladen L 24-26m 40-60t 1,000 St
Kabeltrogbrücke auf der Ostseite 0,000
Zwischenlagerung Lagerfläche Märktweg, Laden auf Transportfahrzeug des AG 0,000
23. 9. 30 Verkehrsrechtl.Anordnung einholen 1,000 St
23. 9. 40 Verkehrslenkungs- Wegweisertafel 1-3m2 Aufstellvorr. Warnleuchten aufbauen abbauen 1,000 St
Verkehrssicherung und ggf. Umleitung für Ausbau der beiden Hilfsbrücken sowie der Kabeltrogbrücke für den Bereich der Nordwestumfahrung und der Transportwege zur Lagerfläche am Märktweg 0,000
inklusive Vorhaltung der Einrichtungsgegenstände und ggf. erforderlicher Beleuchtung 0,000
24 Str. 4416, Gl. S-N, Teilstück Nord, Bs 6.8, Anschluss an Bestand Süd (Gleis 37/Weiche 6) inkl. Unterbau
Strecke 4416: Gleis S-N, km 2,0+35 – 2,1+14
Lieferung Stoffe durch den AG:
Grundschotter: mit LKW zur Lagerfläche am Stellwerk 6
Schwellen: mit Abschnitt 16 im Baubereich vorgelagert
Langschienen: mit Abschnitt 16 im Baubereich vorgelagert
Stopfschotter: s. Abschnitt 21
24. 1 Interne Baustellenlogistik
24. 1. 10 Baustellenlogistik heran- abführen Baumaschinen Personal 1,000 psch
24. 2 Oberbauarbeiten inkl. Rückbau
Neubau Gleise und Weichen
24. 2. 10 aufn. transp. einbauen Einbau Verlegeplanum B 3-4m D 25-30cm 185,000 t
Grundschotter bis 4cm unter Unterkante Schwelle 0,000
Vom AG an der Lagerfläche am Stellwerk 6 bereit gestellt. 0,000
24. 2. 20 Gleis auf Verlegeplanum einbauen Schienen aufnehmen aufsetzen mont. an Gleis anschließen 50,000 m
24. 2. 30 Gleissperre mont. 1,000 St
W 6 Alle Stoffe vom AN 0,000
24. 3 Stopf-/Richtarbeiten (s. Abschnitt 26)
24. 4 Schweißarbeiten (s. Abschnitt 26)
24. 5 Stopfgang nach technischer Notwendigkeit: siehe Abschnitt 27
25 Str. 4416, Gl. S-N, Bs 6.8, Behelfsbahnbsteig Ost, Umsetzung Ausstattung und Inbetriebnahme
25. 1 Umsetzung Ausstattung
Umsetzung von Bahnsteig Ost an Strecke 4000 auf Bahnsteig Ost an Strecke 4416, in Nachtschicht am Wochenende
Das Wetterschutzhäuschen ist abweichend vom westlichen Bahnsteig der Strecke 4000 auf den Bahnsteig ost der Strecke 4416 umzusetzen
25. 1. 10 Umsetzen Vitrine 1,000 ST
25. 1. 20 Umsetzen Wetterschutzhäuschen 1,000 ST
25. 1. 30 Umsetzen Bahnhofstafeln 4,000 ST
25. 1. 40 Umsetzen Warn- und Hinweisschilder 10,000 ST
25. 1. 50 Umsetzen Uhr 1,000 ST
25. 1. 60 Umsetzen frei stehende Abfalleimer 2,000 ST
25. 1. 70 Umsetzen Fahrgastinformationsanzeige 1,000 ST
26 Str. 4416, Gl. S-N, Bs 6.8, Stopf- und Richtarbeiten gesamtes Gleis, inkl. Anschlüsse an Bestand, sowie Inbetriebnahme
Lieferung Stoffe durch den AG:
Langschienen: mit Abschnitt 16 vorgelagert
Stopfschotter: mit Selbstentladewagen zum Tarifpunkt nach § 15.3 des Bauvertrages
26. 1 Interne Baustellenlogistik
26. 1. 10 Baustellenlogistik heran- abführen Baumaschinen Personal 1,000 psch
26. 2 Stopf-/Richtarbeiten
26. 2. 10 Gleisrtg Verschiebew. Längsh. Hebew. 3.600,000 m
26. 2. 20 Bettungsstoff abladen 3.870,000 t
26. 2. 30 Gleis heben Bettung verdichten 1.Stabil. Verschieb. 2.Stabil. Verschieb. 3.600,000 m
26. 2. 40 Gradiente absenken 200,000 m
26. 2. 50 Weiche heben Bettung verdichten 1.Stabil. Verschieb. Vorkopfverd. 2.Stabil. Verschieb. Vorkopfverd. 1,000 St
Weiche 706 0,000
26. 2. 60 Weiche heben Bettung verdichten 1.Stabil. Verschieb. 2.Stabil. Verschieb. Vorkopfverd. 2,000 St
Bestandsweichen 6 und 7 0,000
26. 2. 70 Weiche heben Bettung verdichten 1.Stabil. Verschieb. 2.Stabil. Verschieb. Vorkopfverd. 15,000 m
Weiche 706, ABW, Weichenübergang: Übergangsschwellen vor der Weiche sowie Weichenendteile für Stamm- /Zweigglei 0,000
26. 2. 80 Weiche heben Bettung verdichten 1.Stabil. Verschieb. 2.Stabil. Verschieb. Vorkopfverd. 30,000 m
Bestandsweichen 6 und 7, Weichenübergang: Übergangsschwellen vor der Weiche sowie Weichenendteile für Stamm- /Zweigglei 0,000
26. 2. 90 Gleissperre demont. 4,000 St
W 503, W 704, W 731, W 733, Stoffe entsorgen 0,000
26. 3 Schweißarbeiten
26. 3. 10 Spannungsausgleich Schienen längen Wärmegeräte 9.500,000 m
Gleise und Weichen 0,000
26. 3. 20 Aluminotherm-Verbindungsschweißung SkV 175,000 St
26. 3. 30 Zungenvorr. bearbeiten entgraten schleifen 3,000 St
26. 3. 40 Herzstück bearbeiten entgraten schleifen 3,000 St
26. 4 Stopfgang nach technischer Notwendigkeit: siehe Abschnitt 27
27 Belastungsstopfgänge, Leistungen für Entsorgung Stoffe durch AG
Lieferung Stoffe durch den AG:
Stopfschotter: mit Selbstentladewagen zum Tarifpunkt nach § 15.3 des Bauvertrages
27. 1 Interne Baustellenlogistik
Logistik bei Entsorgung Stoffe durch AG
27. 1. 10 Baustellenlogistik heran- abführen Baumaschinen Personal 1,000 psch
Logistik bei Stopfgängen nach technischer Notwendigkeit
27. 1. 20 Baustellenlogistik heran- abführen Baumaschinen Personal 1,000 psch
27. 2 Zusammenhangsarbeiten (Herrichten Flächen, Vorarbeiten)
Leistungen bei Entsorgung Stoffe durch den AG
27. 2. 10 Schiene aufladen auf Bahnwagen niederbordig 6.500,000 m
27. 2. 20 Schiene aufladen 600,000 m
27. 2. 30 Schwelle aufladen auf Förderfahrzeug gleislos 2.250,000 St
27. 3 Stopfgang nach technischer Notwendigkeit
27. 3. 10 Gleisrtg Verschiebew. Längsh. Hebew. 7.000,000 m
27. 3. 20 Bettungsstoff abladen 1.000,000 t
27. 3. 30 Gleis stopfen richten verdichten angeschriebene Werte Stopf-Richtmaschine 7.000,000 m
27. 3. 40 Gleis heben Bettung verdichten 1.Stabil. Verschieb. 2.Stabil. Verschieb. 7.000,000 m
27. 3. 50 Weiche heben Bettung verdichten 1.Stabil. Verschieb. Vorkopfverd. 2.Stabil. Verschieb. Vorkopfverd. 1,000 St
27. 3. 60 Weiche heben Bettung verdichten 1.Stabil. Verschieb. Vorkopfverd. 2.Stabil. Verschieb. Vorkopfverd. 5,000 St
27. 3. 70 Weiche heben Bettung verdichten 1.Stabil. Verschieb. Vorkopfverd. 2.Stabil. Verschieb. Vorkopfverd. 1,000 St
28 Kandertalbahn, Rückbau Mast 264-10
28. 1 Kampfmittelräumarbeiten (nicht erforderlich, da ausschließlich im bestehenden Gleisbereich)
Bohrlochsondierungen für Tiefgründungen siehe Abschnitt 2.2
28. 1. 10 Vollfl. punkt. bodeneingr. Kampfmittelr. T bis 60cm 0,025-0,05Störpunk te/m2 BK3-5 20,000 m2
28. 1. 20 Dokumentation, Erstellen von Freigabebescheinigungen 1,000 PSCH
28. 2 Gleisarbeiten
28. 2. 10 Bettung verkleben 5,000 m2
28. 2. 20 Erdung an Schienenfuß angeschweißt 1,000 St
28. 2. 30 Fahrschiene trennen mech. 4,000 St
28. 2. 40 Gleisjoch aufnehmen verfahren absetzen L 6-15m 12,000 m
28. 2. 50 Bettung aufn. absetzen B 3,8-4m D 20-25cm 10,000 m3
28. 2. 60 Bettung aufn. transp. einbauen verd. Einbau Verlegeplanum EV2 50MPa B 3-4m D 25-30cm 10,000 m3
28. 2. 70 Gleisjoch auf Verlegeplanum einbauen an Gleis anbinden 12,000 m
28. 2. 80 Gleisrtg Verschiebew. Längsh. Hebew. 12,000 m
28. 2. 90 Bettungsstoff liefern und einbauen 5,000 t
28. 2. 100 Gleis stopfen richten verdichten angeschriebene Werte Stopf-Richtmaschine 12,000 m
28. 2. 110 Gleis heben Bettung verdichten 1.Stabil. Verschieb. 2.Stabil. Verschieb. 12,000 m
28. 2. 120 Spannungsausgleich Schienen längen Wärmegeräte 60,000 m
Gleise und Weichen 0,000
28. 2. 130 Aluminotherm-Verbindungsschweißung SkV 4,000 St
28. 2. 140 Bremsprellbock Prellbock aus- einbauen 1,000 St
Bremsprellbock im Gleis 724 mit 4 Bremsgliedern um 2 m versetzen 0,000
28. 3 Rückbau OL-Mast
28. 3. 10 Oberleitungsmast demontieren. 1,000 St
28. 3. 20 Bahnuhr am Oberleitungsmast befestigt 1,000 St
28. 3. 30 Bahnhofstafel am Oberleitungsmast 2,000 St
28. 3. 40 Hektometertafel am Oberleitungsmast 1,000 St
28. 3. 50 Mastschalter bie Oberleitungsmast 1,000 St
28. 3. 60 Beton abbrechen ... Freitext ...*Stahlbeton ... Freitext ... 12,000 m3
28. 3. 70 Bahnsteigkante Rückbau. Bahnsteigkante 5,000 m
28. 3. 80 Bahnsteigkante wiederherstellen. 5,000 m
28. 4 Erdarbeiten
28. 4. 10 Boden liefern einbauen verdichten Einbau-H 0,3m 10,000 m3
Loch nach Rückbau des Fundamentes 0,000
28. 4. 20 Planumsschutzschicht einbauen Schienen/Schwellen ausgebaut Planumsschutzschicht ebnen verdichten KGII 2,000 m3
Streifen im Bereich zurückgebautes 0,000
Schutzschicht liefert AN 0,000
28. 4. 30 Kiestragschicht herstellen 10,000 m3
28. 5 Fundamente Beleuchtung, Kabeltrasse
28. 5. 10 Betonfertigteile einbauen 2,000 St
28. 5. 20 Vorh. Tragdeckschicht aus Kies im 10,000 m3
28. 5. 30 Kabelschutzrohr DN 110, PE-HD, 1 Rohr 50,000 m
Aushub zur Wiederverwendung seitlich 0,000
Graben nach dem Abtrag der vorh. 0,000
28. 5. 40 Kiestragschicht herstellen ... Freitext ...*0/32 ... Freitext ...*... Freitext ... 10,000 t
29 Leitungen Dritter, BW 6.84, Entwässerung altes Kantinengebäude
29. 1 Baustelle einrichten
29. 1. 10 Suchgraben MLV-KTB_01190070 5,000 m3
29. 1. 20 Bauzaun aufstellen und entfernen ... Freitext ...*Stahlgitter-FT 25,000 m
29. 1. 30 Bauzaun aufstellen, Verbleib vor Ort 20,000 m
29. 1. 40 Bauzaun umsetzen Zaunhöhe 2,0 m * StahlgitterFT 45,000 m
29. 2 Vermessungsarbeiten
29. 2. 10 Bestandsunterlagen 1,000 Psch
29. 2. 20 Fotodokumentation liefern 1,000 Psch
29. 2. 30 Bahn-Geodaten DB-GIS 1,000 Psch
29. 2. 40 Bauvermessung 1,000 Psch
29. 3 Planungsleistungen
29. 3. 10 Bestandsunterlagen liefern MLV-KTB_01010130 1,000 Psch
29. 3. 20 Datenbestands- und Änderungsbelege für 1,000 Psch
29. 3. 30 Deklarationsanalyse 6,000 St
29. 3. 40 Ausführungsplanung Entwässerung Altes Kantinengebäude 1,000 Psch
29. 4 Rückbau, Gelände räumen
29. 4. 10 Baugelände abräumen Steine Mauerreste Zäune Schutt Unrat Aufwuchs 1,000 Psch
29. 4. 20 Bäume fällen mit Roden DU 0,1 - 0,3 m*Verfüll/Boden AG Holz Verw.AN*Wst.Verw.AN S.Abr.Verw.AN 6,000 St
29. 4. 30 Feuerlöschkasten abbauen 1,000 St
29. 4. 40 Asphaltbefestigung trennen Schneiden*Dicke 18 - 24cm 45,000 m
29. 4. 50 Asphaltbefestigung aufnehmen Fahrbahn*... Freitext ... ... Freitext ...*... Freitext ... 40,000 m2
29. 4. 60 Kanal verfüllen Füllstoff DN200 42,000 m
29. 4. 70 Kanal aufnehmen bis DN250 Steinzeug 20,000 m
29. 4. 80 Kanal aufnehmen DN300 Steinzeug 15,000 m
29. 4. 90 Schachtoberteil DN1200 T 1m abnehmen und entsorgen 2,000 St
29. 4. 100 Schachtoberteil DN1200 T 1,5 m abnehmen und entsorgen 5,000 St
29. 4. 110 Schacht/Bauwerk DN 1200 verfüllen mit Kiessand 20,000 m3
29. 4. 120 Abfall nicht gefährlich AVV170103 Z0 LKW AN transp. entsorgen Verwertungsanlage bis 10km Entsorg.-geb. AN 5,000 t
29. 4. 130 Wasserleitung DN 80 trennen, aufnehmen, entsorgen 15,000 m
29. 5 Erdarbeiten
29. 5. 10 Boden aus Abtragsbereichen lösen, laden, 70,000 m3
29. 5. 20 Abfall nicht gefährlich AVV170506 Z0 LKW AN transp. entsorgen Verwertungsanlage bis 10km Entsorg.-geb. AN 120,000 t
29. 5. 30 Oberboden abtragen und lagern ... Freitext ...*... Freitext ... Haufen aufsetzen*Abrechnung Abtrag 6,000 m3
29. 5. 40 Zulage zu Vorgängerposition "Oberboden 4,000 m3
29. 5. 50 Oberboden des AG andecken 2,000 m3
29. 6 Tiefbau
29. 6. 10 Unterlage profilieren Planum*EV2 mind.45 ... Freitext ... 50,000 m2
29. 6. 20 Rinne a. Pflast. aus Nst. herst. Muldenrinne.*160/160/160 mm Granit*3-zeilig*Fund. beids.XF2 Fugen Zem.mört. 10,000 m
29. 6. 30 Schottertragschicht herstellen ... Freitext ...*0/45 ... Freitext ...*... Freitext ... natürl Gstk.*U min.13+Filterst 8,000 t
29. 7 Rigolenarbeiten
29. 7. 10 Vollsickerrohr DN/ID 200 PE, Einzellänge 6,0 m 26,000 m
29. 7. 20 Doppelsteckmuffe DN/ID 200 3,000 St
29. 7. 30 Rigolen- und Dränagekies (gewaschen) 50,000 m3
29. 7. 40 Rigolenvlies aus PP, 200g/m² 150,000 m2
29. 7. 50 Spül- und Kontrollschacht für Drainage 4,000 St
29. 7. 60 Schachtaufsatzrohr 4,000 St
29. 7. 70 Doppelsteckmuffe für Schachtaufsetzrohr 4,000 St
29. 7. 80 Einlaufrost Klasse D, verschraubt 4,000 St
29. 7. 90 Filter-Set für Drainageschacht 4,000 St
29. 7. 100 Filtervliessäcke 9,000 St
29. 7. 110 Aushebehaken aus Edelstahl V 2A 2,000 St
29. 7. 120 Material liefern und einbauen ... Freitext ...*... Freitext ... Planum gesondert*Abrechng. Auftrag 5,000 m3
29. 7. 130 Material liefern und einbauen ... Freitext ...*... Freitext ... Planum gesondert*Abrechng. Auftrag 20,000 m3
29. 7. 140 Mulde herstellen ... Freitext ... * ... Freitext ... ... Freitext ... * Verwend/Verwerten 27,000 m
29. 7. 150 Rasen ansäen Zierrasen RSM 1.1 25g/m2 60,000 m2
29. 8 Klempnerarbeiten
29. 8. 10 Randsicherung aufbauen entfernen 10,000 m
29. 8. 20 Seitenschutz Geländer Zwischenholm aufbauen entfernen Dachrand -kante 10,000 m
29. 8. 30 Schutznetz L bis 10m B bis 10m aufbauen entfernen umhängen H 4m 1x umhängen 10,000 m2
Für die Ausführung der Klempnerarbeiten gelten die
29. 8. 40 Zeichnungen anfertigen Ausführungszeichnung Stückliste 1,000 St
29. 8. 50 Dachrinne ausbauen 15,000 m
29. 8. 60 Endverschluss Stahl verz DN100 4,000 St
29. 8. 70 Hängedachrinne Titanzink D 0,8mm vorbewittert Gr.200 halbrund Rinnenhalter 15,000 m
29. 8. 80 Rinnenablaufstutzen trichterförmig Titanzink Gr.76 Hängedachrinne 4,000 St
29. 8. 90 Schweißverbindung für Dachrinne 10,000 St
29. 8. 100 Schweißverbindung für Regenfallrohre DN 76 10,000 St
29. 8. 110 Rinnensieb Draht verz Gr.76 4,000 St
29. 8. 120 Rinnenwinkel Außenwinkel 90Grad Titanzink Zuschnitt-B 200mm Hängedachrinne 4,000 St
29. 8. 130 Rinnenendstück flach Titanzink Zuschnitt-B 200mm Hängedachrinne 4,000 St
29. 8. 140 Regenfallrohr Metall kreisförmig Gr.76 Titanzink D 0,8mm vorbewittert 4,000 m
29. 8. 150 Rohrauslauf Bogen verstärkt Titanzink Gr.76 4,000 St
29. 8. 160 Rohrschnitt Regenfallrohr 8,000 St
29. 8. 170 Regenfallrohr ausbauen 8,000 m
29. 8. 180 Standrohr ausbauen 8,000 St
29. 8. 190 Schwanenhals ausbauen 8,000 St
29. 8. 200 Endverschluss Stahl verz DN125 8,000 St
29. 8. 210 Regenfallrohr Metall kreisförmig Gr.100 Titanzink D 0,8mm vorbewittert 65,000 m
29. 8. 220 Zulage für schräge Regenfallrohrbefestigung 55,000 m
29. 8. 230 Rohrbogen Titanzink Gr.100 72Grad 8,000 St
29. 8. 240 Rohrbogen Titanzink Gr.100 85Grad 8,000 St
29. 8. 250 Schwanenhals Titanzink Gr.100 8,000 St
29. 8. 260 Rohrauslauf Bogen verstärkt Titanzink Gr.100 8,000 St
29. 8. 270 Schweißverbindung für Regenfallrohre DN 100 90,000 St
30 Landschaftspflegerische Begleitmaßnahmen
30. 1 Artenschutzmaßnahme AS-7
Bodenbearbeitung
30. 1. 10 Lage der Leitungen einholen 1,000 Psch
30. 1. 20 Boden für Steinschüttungen lösen Tiefe 0,4 m 4,200 m3
30. 1. 30 Boden für Steinschüttungen lösen Tiefe 0,8 m 4,800 m3
Kleinstrukturen
30. 1. 40 Geotextil als Trennschicht verlegen Vliesstoff GRK 5 '' 16,500 m2
30. 1. 50 Sand 0/2 liefern und einbauen 1,700 m3
30. 1. 60 Natursteine 100 - 300 mm liefern und einbauen T 0,4 m 5,600 m3
30. 1. 70 Natursteine 100 - 300 mm liefern und einbauen T 0,8 m 5,600 m3
30. 1. 80 Totholzhaufen aufschichten 11,000 St
30. 2 Gestaltungsmaßnahme G-1
Ansaat
Vorbemerkungen zu den Saatarbeiten
Zugänglichkeit
Vorbemerkungen zu den Saatarbeiten
Zugänglichkeit
30. 2. 10 Vegetationsfläche vorbereiten 630,000 m2
30. 2. 20 Regio-Saatgut liefern Straßenbegleitgrün 6,500 kg
30. 2. 30 Rasenansaat herstellen 630,000 m2
30. 2. 40 Rasenansaat herstellen an Böschung 655,000 m2
Fertigstellungspflege
Vorbemerkungen zur Pflege
Vorbemerkungen zur Pflege
30. 2. 50 Wiese mähen u. abräumen, 1. Pflegegang 1.285,000 m2
30. 2. 60 Wiese mähen u. abräumen, 2. Pflegegang 1.285,000 m2
31 Entsorgungsleistungen AN, alle Abschnitte dieser Ausschreibung außer Abschnitt 29
31. 1 Entsorgung ab Lagerfläche Stellwerk 6
Erdaushub
31. 1. 10 Notwendige Beprobungen und Analysen 10,000 St
inklusive Probenahme sowohl in situ als auch am Haufwerk 0,000
31. 1. 20 Chemische Analyse von Erdstoffen 10,000 St
31. 1. 30 Entsorgung Boden LAGA Z0 800,000 t
31. 1. 40 Entsorgung Boden LAGA Z1.1 1.300,000 t
31. 1. 50 Entsorgung Boden LAGA Z1.2 1.400,000 t
31. 1. 60 Entsorgung Boden LAGA Z2 800,000 t
31. 1. 70 Entsorgung Boden LAGA >Z2 300,000 t
31. 1. 80 Transport 800,000 t
Boden LAGA Z0 0,000
31. 1. 90 Transport 1.300,000 t
Boden LAGA Z1.1 0,000
31. 1. 100 Transport 1.400,000 t
Boden LAGA Z1.2 0,000
31. 1. 110 Transport 800,000 t
Boden LAGA Z2 0,000
31. 1. 120 Transport 300,000 t
Boden LAGA >Z2 0,000
Gleisschotter
31. 1. 130 Notwendige Beprobungen und Analysen 10,000 St
Probenahme sowohl in situ als auch am Haufwerk 0,000
31. 1. 140 Chemische Analyse von Erdstoffen 10,000 St
31. 1. 150 Entsorgung Gleisschotter LAGA Z 0 425,000 t
31. 1. 160 Entsorgung Gleisschotter LAGA Z 1.1 700,000 t
31. 1. 170 Entsorgung Gleisschotter LAGA Z 1.2 750,000 t
31. 1. 180 Entsorgung Gleisschotter LAGA Z 2 425,000 t
31. 1. 190 Entsorgung Gleisschotter LAGA > Z2 175,000 t
31. 1. 200 Transport 425,000 t
Boden LAGA Z0 0,000
31. 1. 210 Transport 700,000 t
Boden LAGA Z1.1 0,000
31. 1. 220 Transport 750,000 t
Boden LAGA Z1.2 0,000
31. 1. 230 Transport 425,000 t
Boden LAGA Z2 0,000
31. 1. 240 Transport 175,000 t
Boden LAGA >Z2 0,000
Oberboden ( = mit Gras durchwachsener Gleisschotter)
31. 1. 250 Notwendige Beprobungen und Analysen 5,000 St
Probenahme sowohl in situ als auch am Haufwerk 0,000
31. 1. 260 Chemische Analyse von Erdstoffen 5,000 St
31. 1. 270 Entsorgung Boden LAGA Z0 135,000 t
31. 1. 280 Entsorgung Boden LAGA Z1.1 225,000 t
31. 1. 290 Entsorgung Boden LAGA Z1.2 240,000 t
31. 1. 300 Entsorgung Boden LAGA Z2 135,000 t
31. 1. 310 Entsorgung Boden LAGA >Z2 60,000 t
31. 1. 320 Transport 135,000 t
Boden LAGA Z0 0,000
31. 1. 330 Transport 225,000 t
Boden LAGA Z1.1 0,000
31. 1. 340 Transport 240,000 t
Boden LAGA Z1.2 0,000
31. 1. 350 Transport 135,000 t
Boden LAGA Z2 0,000
31. 1. 360 Transport 60,000 t
Boden LAGA >Z2 0,000
31. 2 Entsorgung ab Lagerfläche Bf Haltingen
Erdaushub
31. 2. 10 Notwendige Beprobungen und Analysen 10,000 St
inklusive Probenahme sowohl in situ als auch am Haufwerk 0,000
31. 2. 20 Chemische Analyse von Erdstoffen 10,000 St
31. 2. 30 Entsorgung Boden LAGA Z0 425,000 t
31. 2. 40 Entsorgung Boden LAGA Z1.1 700,000 t
31. 2. 50 Entsorgung Boden LAGA Z1.2 750,000 t
31. 2. 60 Entsorgung Boden LAGA Z2 425,000 t
31. 2. 70 Entsorgung Boden LAGA >Z2 175,000 t
31. 2. 80 Transport 425,000 t
Boden LAGA Z0 0,000
31. 2. 90 Transport 700,000 t
Boden LAGA Z1.1 0,000
31. 2. 100 Transport 750,000 t
Boden LAGA Z1.2 0,000
31. 2. 110 Transport 425,000 t
Boden LAGA Z2 0,000
31. 2. 120 Transport 175,000 t
Boden LAGA >Z2 0,000
Gleisschotter
31. 2. 130 Notwendige Beprobungen und Analysen 20,000 St
Probenahme sowohl in situ als auch am Haufwerk 0,000
31. 2. 140 Chemische Analyse von Erdstoffen 20,000 St
31. 2. 150 Entsorgung Gleisschotter LAGA Z 0 630,000 t
31. 2. 160 Entsorgung Gleisschotter LAGA Z 1.1 1.050,000 t
31. 2. 170 Entsorgung Gleisschotter LAGA Z 1.2 1.100,000 t
31. 2. 180 Entsorgung Gleisschotter LAGA Z 2 630,000 t
31. 2. 190 Entsorgung Gleisschotter LAGA > Z2 250,000 t
31. 2. 200 Transport 630,000 t
Boden LAGA Z0 0,000
31. 2. 210 Transport 1.050,000 t
Boden LAGA Z1.1 0,000
31. 2. 220 Transport 1.100,000 t
Boden LAGA Z1.2 0,000
31. 2. 230 Transport 630,000 t
Boden LAGA Z2 0,000
31. 2. 240 Transport 250,000 t
Boden LAGA >Z2 0,000
Oberboden ( = mit Gras durchwachsener Gleisschotter)
31. 2. 250 Notwendige Beprobungen und Analysen 5,000 St
Probenahme sowohl in situ als auch am Haufwerk 0,000
31. 2. 260 Chemische Analyse von Erdstoffen 5,000 St
31. 2. 270 Entsorgung Boden LAGA Z0 20,000 t
31. 2. 280 Entsorgung Boden LAGA Z1.1 30,000 t
31. 2. 290 Entsorgung Boden LAGA Z1.2 35,000 t
31. 2. 300 Entsorgung Boden LAGA Z2 20,000 t
31. 2. 310 Entsorgung Boden LAGA >Z2 10,000 t
31. 2. 320 Transport 20,000 t
Boden LAGA Z0 0,000
31. 2. 330 Transport 30,000 t
Boden LAGA Z1.1 0,000
31. 2. 340 Transport 35,000 t
Boden LAGA Z1.2 0,000
31. 2. 350 Transport 20,000 t
Boden LAGA Z2 0,000
31. 2. 360 Transport 10,000 t
Boden LAGA >Z2 0,000

 

BahnMarkt.EU Schienenverkehrsportal, Infrastruktur Schienenverkehr, Bahnsteigbau, Gleisbauarbeiten, Oberbauarbeiten - Eisenbahnen, Lärmschutzwände für Eisenbahnen, Erdbau und Bodenverbesserung, Hilfsbrücken, Instandhaltung von Gleisanlagen, Neubau Schottergleis Eisenbahn, Rückbau von Gleisanlagen Eisenbahn, Schienenerneuerung, Weichenerneuerung