Mikogo Feeds abonnieren Ihren XING-Kontakten zeigen

Projekt Rahmenvereinbarung Schülerbeförderung mit Pkw in Die Fahrtstrecken sind im erweiterten Stadtgebiet München (Stadtgebiet und in Einzelfällen angrenzende Landkreise) durchzuführen

Referenz / Projekt der Firma TAXI-MÜNCHEN eG im Bereich Bedarfspersonenverkehrsleistungen Schülerbeförderung

80636  Die Fahrtstrecken sind im erweiterten Stadtgebiet München (Stadtgebiet und in Einzelfällen angrenzende Landkreise) durchzuführen
DE: Deutschland Standortinformation:

Für die Durchführung von Fahrten mit Pkw (Einzelfahrten und Sammelfahrten) zur Beförderung von bis zu maximal sechs Schülerinnen und Schülern (teilweise mit Behinderung) bzw. deren Begleitpersonen von und zum Unterricht für den Schulträger die Landeshauptstadt München (Auftraggeberin). Die Fahrten dienen zur flexiblen Ergänzung des Schulbusangebots. Die im Folgenden benannten Beförderungen sind gemäß schriftlicher Auskunft der hierfür zuständigen Aufsichtsbehörde (Regierung von Oberbayern) vom Personenbeförderungsgesetz freigestellt. Der Auftrag umfasst folgende Positionen: 1. Auftragsannahme, -überwachung, -koordinierung und -weiterleitung an den Fahrdienst durch eine Zentrale („Funkzentrale“) mit festen Ansprechpersonen für die abrufenden Dienststellen 2. Durchführung der Fahrten vom Wohnort des Schulkindes zur Schule bzw. von der Schule zum Wohnort zum jeweils vereinbarten Zeitpunkt (Schulbeginn bzw. -schluss) 3. Erstellung von Protokollen und Sammelrechnungen. II.1.5)Geschätzter Gesamtwert II.1.6)Angaben zu den Losen Aufteilung des Auftrags in Lose: nein II.2)Beschreibung II.2.1)Bezeichnung des Auftrags: II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s) 60120000 II.2.3)Erfüllungsort NUTS-Code: DE212 Hauptort der Ausführung: Die Fahrtstrecken sind im erweiterten Stadtgebiet München (Stadtgebiet und in Einzelfällen angrenzende Landkreise) durchzuführen. II.2.4)Beschreibung der Beschaffung: Pro Schultag sind im Normalfall je eine Hin- und Rückfahrt pro Schüler/-in durchzuführen und insgesamt ca. 240 Personen pro Richtung zu befördern. Die Angaben sind Erfahrungswerte und nicht verbindlich. Die Fahrten finden vor allem morgens etwa zeitgleich statt, so dass die entsprechenden Kapazitäten an Personal und Fahrzeugen gebündelt zur Verfügung stehen müssen. Der Auftragnehmer muss die nachfolgend geforderte Anzahl an Fahrzeugen über die gesamte Vertragslaufzeit gleichzeitig für die Auftragsdurchführung zur Verfügung stellen können: — Pkw (bis vier freie Sitzplätze): mind. 50 Stück; — Großraumfahrzeug (Kleinbus, sechs freie Sitzplätze): mind. 30 Stück; — Fahrzeug mit Rollstuhlplatz gemäß DIN 75078 (Behindertentransportkraftwagen): ca. 10 Stück. Die Fahrstrecken, Örtlichkeiten sowie die genaue Zahl der Beförderungsfälle stehen erst kurzfristig fest und sind während der Vertragslaufzeit ständigen Änderungen unterworfen. Die Festlegung auf die o. g. Mindestanzahl von Fahrzeugen ist zur Sicherstellung einer reibungslosen Auftragsabwicklung zwingend erforderlich.

Landeshauptstadt München Direktorium - HA II, Vergabestelle 1, Abt. 2, Birkerstr. 18 , 80636 München

01.09.2017 - 31.07.2018

735 020.00 EUR

BahnMarkt.EU Schienenverkehrsportal, Verkehrsleistungen im ÖPNV, Verkehrsleistungen im strassengebundenen Verkehr, Bedarfspersonenverkehrsleistungen Schülerbeförderung