Mikogo Feeds abonnieren Ihren XING-Kontakten zeigen

Albanisches Eisenbahnprojekt schreitet voran

Der Ausbau der Bahnstrecke zwischen Tirana und der Hafenstadt Durrës sowie der Neubau eines Flughafenzubringers soll bis Ende 2020 abgeschlossen sein.

Das teilte der Vizeminister für Infrastruktur und Energie, Artan Shkreli, bei der Sitzung des zuständigen parlamentarischen Ausschusses mit. Die Bauerbeiten müssten bis Ende 2020 abgeschlossen sein, wobei es nur beim Bau der Strecke zum Flughafen eine Verlängerung geben dürfe, sagte Shkreli.
 
Der Vizeminister teilte weiter mit, der Preis für ein Ticket zwischen Tirana und Durrës werde bei voraussichtlich 1-1,20 EUR liegen. "Der genaue Betrag steht noch nicht fest, weil entweder ein privater oder ein gemischter Betrieb stattfinden könnte", so Shkreli.

Die Kosten für das Projekt liegen bei voraussichtlich rund 90 Mio. EUR, die u.a. durch einen Kredit der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBRD) über 36,9 Mio. EUR bzw. EU-Fördermittel in Höhe von 35,4 Mio. EUR aufgebracht werden. Die Bahnstrecke zwischen Tirana und Durrës hat eine Länge von 34,2 km, der Flughafenzubringer erhält eine Länge von 7,4 km.

Quelle: nov-ost.info  17.7.2018





Leipzig 06.08.2018
BahnMarkt.EU Schienenverkehrsportal, Infrastruktur Schienenverkehr

 

Photo Ulrich Knöll
Pressekontakt:
verantwortlicher Redakteur gemäß §55(2) RStV
Dipl.Volkswirt Ulrich Knöll
Erich Zeigner Allee 36
04229 Leipzig
Tel.: +49 341 2534791-11

Gutachten Universität Leipzig [PDF]

Beschluss VG Dresden vom 7.1.2015 5 L 1329/14 [PDF]

Urteil Verwaltungsgericht Schwerin [PDF]

Vereinbarung Redaktionsinhalte INLOCON - DVV Media Group [PDF]