Mikogo Feeds abonnieren Ihren XING-Kontakten zeigen

Fünf teure Offerten für Sucha Beskidzka – Chabówka

Die polnische Eisenbahn-Infrastrukturgesellschaft PKP PLK hat im Bieterverfahren für die Sanierung der Bahnlinie 98 zwischen Sucha Beskidzka und Chabówka fünf Angebote erhalten.
 
Laut Angaben der PKP PLK lagen alle Offerten deutlich über dem Kostenvoranschlag von 316,7 Mio. PLN (73,2 Mio. EUR). "Preisgünstigster" Bieter war demnach mit 482,3 Mio.PLN (111,5 Mio. EUR) PNiUIK, das teuerste Angebot kam mit 618,2 Mio. PLN (142,9 Mio. EUR) von Budimex. Weitere Bieter waren Track Tec Construction (485,2 Mio. PLN), Grupa ZUE (499,3 Mio. PLN) und Intercor (555,9 Mio. PLN). Die kürzesten Bauzeiten bieten Intercor mit 40 und Budimex mit 41 Monaten, ZUE würde 46, PNiUIK 50 und Track Tec Construction 55 Monate benötigen.
 
Die 34,7 km lange Bahnlinie 98 ist Teil der Verbindung von Kraków nach Zakopane in der Hohen Tatra. Auf der Strecke sind die Sanierung der Gleisanlagen und die Modernisierung von sieben Bahnhöfen und Haltepunkten vorgesehen.
 
Der Zuschlag für die Modernisierung der südlich anschließenden Linie 99 von Chabówka nach Zakopane war im März für 330 Mio. PLN (78 Mio. EUR) an ZUE ergangen.

Quelle: nov-ost.info 23.7.2018





Leipzig 06.08.2018
BahnMarkt.EU Schienenverkehrsportal, Infrastruktur Schienenverkehr, Gleisbauarbeiten, Oberbauarbeiten - Eisenbahnen

 

Photo Ulrich Knöll
Pressekontakt:
verantwortlicher Redakteur gemäß §55(2) RStV
Dipl.Volkswirt Ulrich Knöll
Erich Zeigner Allee 36
04229 Leipzig
Tel.: +49 341 2534791-11

Gutachten Universität Leipzig [PDF]

Beschluss VG Dresden vom 7.1.2015 5 L 1329/14 [PDF]

Urteil Verwaltungsgericht Schwerin [PDF]

Vereinbarung Redaktionsinhalte INLOCON - DVV Media Group [PDF]