Mikogo Feeds abonnieren Ihren XING-Kontakten zeigen

Neue Züge für Niederschlesien und Kleinpolen

Die niederschlesische Regionalbahngesellschaft Koleje Dolnoslaskie (KD) hat am Montag mit dem Zentrum für EU-geförderte Verkehrsprojekte CUPT den Fördermittelvertrag zum Kauf von elf neuen Zügen unterzeichnet.

Die KD erhält demnach aus dem EU-Programm Infrastruktur und Umwelt 85,1 Mio. PLN (20,2 Mio. EUR) bei veranschlagten Gesamtkosten von 209,3 Mio. PLN (49,8 Mio. EUR). Die Planungen sehen den Kauf von fünf vierteiligen Elektrozügen (EMU) und sechs dreigliedrigen Dieselzügen (DMU) vor, die für den Einsatz im Großraum Wrocław vorgesehen sind. Die EMU sollen dabei auf der Strecke Wrocław-Laskowice-Jelcz verkehren, die DMUZ auf der Strecke Trzebnica-Wrocław-Kobierzyce-Sobótka Zachodnia.

Die in Kleinpolen tätige Koleje Małopolskie erhält laut am Freitag mit dem CUPT unterzeichnetem Vertrag 33 Mio. PLN (7,8 Mio. EUR) für den Kauf von vier EMU, die im S-Bahn-Verkehr in Kraków eingesetzt werden sollen. Die Gesamtkosten werden sich voraussichtlich auf 88 Mio. PLN (21 Mio. EUR) belaufen.

Quelle: nov-ost.info  10.4.2018





Leipzig 10.04.2018
BahnMarkt.EU Schienenverkehrsportal, Schienenfahrzeuge, Triebfahrzeuge, Triebzüge, Dieseltriebzüge, Elektrische Triebzüge (außer HGV)

 

Photo Ulrich Knöll
Pressekontakt:
verantwortlicher Redakteur gemäß §55(2) RStV
Dipl.Volkswirt Ulrich Knöll
Erich Zeigner Allee 36
04229 Leipzig
Tel.: +49 341 2534791-11

Gutachten Universität Leipzig [PDF]

Beschluss VG Dresden vom 7.1.2015 5 L 1329/14 [PDF]

Urteil Verwaltungsgericht Schwerin [PDF]

Vereinbarung Redaktionsinhalte INLOCON - DVV Media Group [PDF]