Mikogo Feeds abonnieren Ihren XING-Kontakten zeigen

PESA modernisiert Waggons für PKP Intercity

Die polnische Eisenbahn-Fernverkehrsgesellschaft PKP Intercity hat mit dem Schienenfahrzeugbauunternehmen PESA zwei Verträge zur Modernisierung von zunächst 123 Waggons unterzeichnet.

Der Auftragswert liegt nach Angaben von PKP Intercity bei 477 Mio. PLN (114 Mio. EUR) brutto. Nutzt PKP Intercity eine Option zur Aufstockung des Auftrags um weitere 62 Waggons, steigt das Auftragsvolumen sogar auf 718 Mio. PLN (172 Mio. EUR).

Der erste Vertrag umfasst den Umbau von 83 Waggons (zuzüglich einer Option auf 42 weitere) zu Großraumwagen 2. Klasse. Im Rahmen des zweiten Vertrags werden 40 gemischte Abteilwagen mit 1. und 2. Klasse (zuzüglich einer Option auf 20 weitere) modernisiert. Insgesamt erhält PKP Intercity somit innerhalb der nächsten zweieinhalb Jahre bis zu 185 grundlegend erneuerte Reisezugwagen mit Klimaanlage, bequemen Sitzen, Steckdosen und WLAN.
 
Die Waggons sind schwerpunktmäßig für die Verbindungen Szczecin-Gdańsk/Gdynia-Olsztyn-Białystok, Wrocław/Zielona Góra-Poznań-Gdynia/Olsztyn-Białystok und Kraków/Lublin-Katowice-Wrocław-Zielona Góra-Szczecin-Świnoujście vorgesehen.

Quelle: nov-ost.info 24.4.2018





Weitere Informationen zu oben genannten Unternehmen:
Pojazdy Szynowe PESA Bydgoszcz SA Holding



Leipzig 25.04.2018
BahnMarkt.EU Schienenverkehrsportal, Schienenfahrzeuge, Reisezugwagen

 

Photo Ulrich Knöll
Pressekontakt:
verantwortlicher Redakteur gemäß §55(2) RStV
Dipl.Volkswirt Ulrich Knöll
Erich Zeigner Allee 36
04229 Leipzig
Tel.: +49 341 2534791-11

Gutachten Universität Leipzig [PDF]

Beschluss VG Dresden vom 7.1.2015 5 L 1329/14 [PDF]

Urteil Verwaltungsgericht Schwerin [PDF]

Vereinbarung Redaktionsinhalte INLOCON - DVV Media Group [PDF]