Mikogo Feeds abonnieren Ihren XING-Kontakten zeigen

PLK schreibt weitere Streckensanierungen aus

Die polnische Eisenbahn-Infrastrukturgesellschaft PKP PLK hat ein weiteres Projekt zur Sanierung von Bahnstrecken ausgeschrieben.

Erstes Projekt umfasst die Bahnlinie 98 zwischen Sucha Beskidzka und Chabówka, die Teil der Verbindung von Kraków nach Zakopane ist. Der Kostenvoranschlag für das Projekt liegt bei 309 Mio. PLN (72 Mio. EUR) netto, die Angebotsfrist läuft bis 18. Juni. Der Zuschlag zum Bau der südlich anschließenden Linie 99 von Chabówka nach Zakopane war im März für 330 Mio. PLN (78 Mio. EUR) an Grupa ZUE ergangen.

In einer weiteren, bereits im April veröffentlichten Ausschreibung geht es um einen rund 12 km langen Abschnitt der Bahnlinie 16 zwischen Ozorków und Łęczyca. Die Bieterfrist für dieses Projekt mit einem Volumen von rund 121 Mio. PLN (28 Mio. EUR) wurde zwischenzeitlich vom 25. Mai bis zum 6. Juni verlängert.

Aufgrund der schieren Flut von Aufträgen hat die PKP PLK zunehmend Probleme, die Arbeiten zu vergeben. Immer öfter liegen die Angebote über Budget, wie zuletzt unter anderem bei den Linien 406 (Szczecin-Police), 93 (Oświęcim – Czechowice-Dziedzice), 351 (Poznań-Szczecin) und 221 (Gutkowo-Braniewo). In einer Reihe von Ausschreibungen blieben die Angebote auch ganz aus, so bei der Sanierung der Linie 36 (Łapy-Śniadowo) und bei der Lieferung von Schienen und Schwellen für die Linien 59 (Staatsgrenze-Chryzanów) und 31 (Staatsgrenze-Siemianówka).

Quelle: nov-ost.info  18.5.2018





Leipzig 18.05.2018
BahnMarkt.EU Schienenverkehrsportal, Infrastruktur Schienenverkehr

 

Photo Ulrich Knöll
Pressekontakt:
verantwortlicher Redakteur gemäß §55(2) RStV
Dipl.Volkswirt Ulrich Knöll
Erich Zeigner Allee 36
04229 Leipzig
Tel.: +49 341 2534791-11

Gutachten Universität Leipzig [PDF]

Beschluss VG Dresden vom 7.1.2015 5 L 1329/14 [PDF]

Urteil Verwaltungsgericht Schwerin [PDF]

Vereinbarung Redaktionsinhalte INLOCON - DVV Media Group [PDF]