Mikogo Feeds abonnieren Ihren XING-Kontakten zeigen

Strabag und Swietelsky sanieren Bahnstrecken in Siebenbürgen

Das von den österreichischen Baukonzernen Strabag und Swietelsky gebildete Konsortium BRASIG hat in Rumänien den Zuschlag für die Modernisierung von zwei Abschnitten der Bahnverbindung von Braşov nach Sighişoara erhalten.
 
Laut Pressemitteilung der rumänischen Staatsbahn CFR handelt es sich um die Abschnitte Braşov – Apaţa und Caţa – Sighişoara mit einer Gesamtlänge von 86 km. Das Nettoauftragsvolumen beläuft sich auf insgesamt 3,143 Mrd. RON (673,5 Mio. EUR). Der Abschluss der Modernisierungsarbeiten ist innerhalb von 48 Monaten vorgesehen. Auf den modernisierten Streckenabschnitten sollen künftig Höchstgeschwindigkeiten von 160 km/h im Personenverkehr und 120 km/h im Güterverkehr erreicht werden.
 
Die Strecke Brașov – Sighișoara ist Teil der Bahnverbindung von Constanţa am Schwarzen Meer über Bukarest nach Arad und Ungarn.

Quelle: nov-ost.info 9.7.2018





Leipzig 11.07.2018
BahnMarkt.EU Schienenverkehrsportal, Infrastruktur Schienenverkehr

 

Photo Ulrich Knöll
Pressekontakt:
verantwortlicher Redakteur gemäß §55(2) RStV
Dipl.Volkswirt Ulrich Knöll
Erich Zeigner Allee 36
04229 Leipzig
Tel.: +49 341 2534791-11

Gutachten Universität Leipzig [PDF]

Beschluss VG Dresden vom 7.1.2015 5 L 1329/14 [PDF]

Urteil Verwaltungsgericht Schwerin [PDF]

Vereinbarung Redaktionsinhalte INLOCON - DVV Media Group [PDF]